Koransure als Volksverhetzung

Der Staatsschutz ermittelt in Gütersloh gegen Unbekannte, weil diese Zettel mit volksverhetzenden Inhalten aufgehangen haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachten ein oder mehrere Täter an verschiedenen Örtlichkeiten im Gütersloher Stadtgebiet Din A4-Zettel mit verschiedenen Parolen, wie z.B. „Tötet die Heiden, wo ihr sie findet“ und „Nehmt den Islam an oder sterbt. Es gibt keinen Gott außer Allah“ und „Berlin war erst der Anfang“ an. Die Täter flüchteten anschließend.

Mal abwarten ob sich ein Richter findet, der dies tatsächlich als Volksverhetzung verurteilen wird, denn der Tötungsaufruf findet sich so bspw. in der koranischen Sure 9:5¹:

Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus dem Hinterhalt auf. wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakāh entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei! Wahrlich, Allāh ist Allvergebend, Barmherzig.

Wann immer bisher jemand darauf verwiesen hat, daß der Islam keinesfalls die Religion des Friedens ist — wie nicht nur von den einschlägigen Verbänden mantraartig wiederholt wird —, da der Koran hochgradig meschenverachtend, volksverhetzend, antisemitisch, durchgehend gespickt ist mit Tötungsaurufen für Andersdenkende, vollkommen inkompatibel zu der Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte und zu den Grundzügen einer freiheitlich-demokratischen Werteordnung, wurde und wird als islamophob und rechtsradikal verunglimpft. Von staatlicher Seite wird permanent beschwichtigt und orthodoxe Islamverbände, die nur einen Bruchteil der Moslems in Deutschland vertreten, als Kooperationspartner hofiert. Dabei sollte langsam auch den letzten Zweiflern klar werden, daß der IS und die Salafisten keine irrgeleiteten Gläubigen sind, sondern mit ihren Handlungen durchweg eine präzise Interpretation der Koraninhalte abliefern. Ein friedliches Zusammenleben mit Moslems beruht auf dem Effekt, daß viele den Koran glücklicherweise nicht sonderlich ernst nehmen (analog wie wie viele Christen die Bibel nicht – oftmals auch mangels Kenntnis derselben – mehr Ernst nehmen), also im Sinne des Islam schlechte Gläubige sind. Insofern ist die Forderung nach einem Euro-Islam auch Augenwischerei, solange die Grundlage des Glaubens der Koran und seine ihn begleitenden Schriften sind. Modernisieren, im Sinne des Anpassens der Inhalte an moderne Zeiten, ist ebensowenig möglich, da der Koran als Wort Gottes gilt und eine Änderung wiederum Blasphemie wäre.

Literatur

  1. Zitiert nach der Koranausgabe, wie er von den Salafisten u.a. bei der Aktion „Lies!“ verteilt wurde:
    Die ungefähre Bedutung des Al Qur’ān Al Karīm. Aus dem arabischen von Abu-r Ṛidā’ Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul, 5. überarbeitete Auflage März 2012. Hrsg. Ibrahim Abou Nagie, 50765 Köln.

1Die Nummerierung der Absätze variiert je nach Koranübersetzung etwas.

Ein Kommentar

  1. S. sagt:

    Ich unterschreibe jede Zeile Ihres Beitrages. Ich habe nicht den ganzen Koran gelesen, aber die ersten vier Suren haben gereicht, um ein Bild über dieses Buch zu bekommen. Ich habe übrigens diese vier Suren auch auf Arabisch, also im Original gelesen, Mir kann niemand vorwerfen, ich hätte eine schlechte Übersetzung gelesen.Der Koran ist „Mein Kampf“ Mohammds gegen Andersgläubige und Andersdenkende. Auf jeder Seite hetzt Mohammad gegen sie und ruft zu ihrem Ermorden, zu ihrere Beseitigung und zur Selbsjustiz auf. Auch lehnt Mohammd das Recht des Menschen auf Individaulität ab. Nach seiner Ansicht unterliegt jeder Einzelne dem Diktat der Algemeinheit.
    Mohammad räumt kein Recht auf freie persönliche Enfaltung ein und schon gar nicht das Recht auf freie Meinungsäußerung und freie Religion. Alles, was Moslemische Terroristen in Europa und anderswo anrichten, ist durch den Koran gedeckt. Der Islam befürwortet u.a. die Todesstrafe, Polygamie, Selbsjustizbesitzt, verurteilt die Homosexualität; er ist gegen die Geleichberechtigung von Mann und Frau und gegen die Geichheit aller Menschen.
    Wer meint, dass der Islam mit dem deuschen Grundgesetz kompatibel sei und zu Deutschland gehöre, entweder ist er ein Spinner oder er lügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.