Unterschriften von Angela Merkel

Anfang September gab es einen Fall von Urkundenfälschung, bei der der CDU-Wahlkreiskandidat Frank Steffel für den Berliner Bezirk Reinickendorf in seinem Wahlkreis einen Wahlwerbebrief im Namen von Angela Merkel verschickte, in dem die Bürger gebeten wurden mit ihrer Zweitstimme für die CDU und mit der Erststimme ihn, Frank Steffel, zu wählen. Die Unterschrift für diesen Brief war allerdings dem Wikipediaeintrag von Angela Merkel entnommen.

Im September wurde dann von der CDU ein Wahlwerbebrief im Namen von Angela Merkel verschickt, diesmal autorisiert, in dem nicht für einen bestimmten Kandidaten, sondern allgemein zur Wahl der CDU aufgerufen wurde. Wiederum mit einer Unterschrift von Angela Merkel.

Ein Vergleich der Unterschriften zeigt Auffälligkeiten in der Entwicklungshistorie der Unterschriften. Die Unterschrift aus dem Wikipediaeintrag fällt aus dem Rahmen — vorausgesetzt die Unterschrift ist tatsächlich von Angela Merkel —, wohingegen die neuere Unterschrift aus ihrem Wahlwerbebrief von September 2017 wieder der Unterschrift aus ihrer Dissertation von April 1985 gleicht.

  1. Unterschrift aus der Dissertation von Angela Merkel von April 1985.
  2. Unterschrift aus dem Wikipediaeintrag von Angela Merkel von spätestens 2009.
  3. Unterschrift vom Wahlwerbebrief September 2017 für die Bundestageswahl 2017.
Unterschriften Angela Merkel

Unterschriften von Angela Merkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.