Klimapässe

Ich hatte neulich die Frage aufgeworfen welche Folgen genau das Ausrufen des Klimanotstands in Berlin haben soll. Nun lichtet sich der Nebel, denn Klimaexpertin Claudia Roth hat vorgeschlagen allen Klimaflüchtlingen Klimapässe auszustellen. Allerdings ist es keineswegs so wie kolportiert, daß sie alle Klimaflüchtlinge nach Deutschland holen möchte, hierbei handelt es sich um eine perfide, durch nichts gerechtfertigte, Unterstellung, nein sie sorgt sich um Deutsche. Sie ist schließlich Bundestagsvizepräsidentin und dahin kommt schließlich nicht jeder. Daß sie ihr Studium der Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik nach für sie zwei sehr langen und qualvollen Semestern abgebrochen hat ist nur der Tatsache geschuldet, daß die dort über ihr geleerten Inhalte nicht ihrem IQ und ihrem Niveau entsprachen.

Sie ist wohl kaum so dumm, als das sie fahrlässigerweise Klimaflüchtlinge in ein Gebiet holte, in dem offiziell ein permanenter Klimanotstand besteht. Sie möchte nichts weiter, als das zum Beispiel alle Einwohner des Klimanotstandsbundeslands Berlin Klimapässe ausgestellt bekommen, damit sich dessen Einwohner irgendwo auf der Welt ein sicheres Plätzchen suchen können, vielleicht in der Schweiz, in der Südsee oder in Schwarzafrika. Letzteres wäre sicherlich von ihr besonders gern gesehen, denn als vehemente Vertreterin von Vielfalt kann der Zuzug von Weißen nach Schwarzafrika nur in ihrem ureigensten Interesse liegen, denn an Vielfalt mangelt es dort ganz offensichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.