USA: Terrororganisation Antifa

Nachdem weite Teile der Ausschreitungen in den USA bei den Protesten zur Ermordung des schwarzen George Floyd durch einen weißen Polizisten durch Aktivisten der linksextremen Antifa angestachelt wurden und weiterhin werden, hat Donald Trump Nägel mit Köpfen gemacht und die Antifa offiziell als terroristische Organisation eingestuft.


Auf Twitter machen sich nun viele Linke, vorneweg die von der SPD, über diesen Vorgang mehr oder weniger lustig und bekennen sich ganz offiziell und explizit zur Antifa, finden jedoch bezeichnenderweise kein einziges Wort zur Distanzierung von den gewalttätigen Ausschreitungen dieser Gruppierungen, denn es geht bei diesen weder um den Tod von George Floyd, noch um Rassismus oder Gerechtigkeit.


Daß Frau Esken nicht nur für den Parteivorsitz ungeeignet ist sollte nicht erst nach dieser Aktion klar geworden sein und die SPD „war“ ohnehin schon lange Antifa noch bevor es den Faschismus überhaupt gab:


Solange man (noch) in der Regierung sitzt kann man sich sicher fühlen, denn auch wenn die Antifa hier ebenfalls darauf aus ist einen Bürgerkrieg zu entfesseln, wird sie aus diesem Grunde nicht als terroristische Organisation anerkannt werden.

Mir scheint allerdings, daß den Antifa-Bekennern hier in Deutschland nicht klar ist, in welches für sie gefährliche Fahrwasser sie sich begeben (was mir persönlich jedoch ganz recht ist), denn nach amerikanischer Lesart gelten sie nun weltweit mindestens als Unterstützer einer terroristischen Vereinigung.

Interessant wird es für sie erst bei Auslandsreisen wenn sie auf der NoFly-Liste gelandet sind oder ihre Bankkonten und Kreditkarten gekündigt werden. Aber nicht nur diplomatisch schwierig wird es für alle Deutschen, wenn Deutschland auf Grund des offensiven Bekenntnisses von Regierungsmitgliedern zum Staatsterrorismus als Terrorstaat gilt. Was nicht so abwegig ist, wie es es sich zunächst anhört, denn Renate Künast (Die Grünen) hat bereits vor einiger Zeit mehr finanzielle Unterstützung vom Staat für die Antifa gefordert.

Übrigens zeigt sich hier auch mal wieder die Dummheit der Antifa-Anhänger in ganzer Breite. Antifa ist das Akronym von „Antifaschistische Aktion“ und leitet sich nicht von Antifaschismus her, man kann also Antifa nicht sein, man kann sie befürworten, sie unterstützen, daran teilnehmen, aber eben nicht sein.

Ein Kommentar

  1. […] Donald Trump die Antifa zur terroristischen Organisation erklärt hatte, gab es bei Linken einen Aufschrei. Während einige Linke zu erklären versuchen, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.