Der Pieks mit Lust

Die Kampagne zur Coronavirusschutzimpfung treibt seltsame Blüten: In Wien kann man sich ab November im Bordell impfen lassen.

„Zur Wiener 4B-Regel fürs Impfen kommt jetzt ein fünftes B“, freuen sich die Funpalast-Betreiber im „Heute“-Gespräch. Bus, Boot, Bim, Billa – und Bordell. Wien ist anders, und das ist gut so. Ab 1. November kann man sich im Liesinger Saunaclub nämlich das Corona-Jaukerl abholen. „Das ist definitiv die attraktivere Variante. Unser Freizeitbetrieb gehört zur Fachgruppe Gesundheit. Wie für ein Bordell üblich, kann hier jeder kommen – und sich ohne Termin seinen Gratis-Stich abholen“, sagt Laufhaus-Manager Peter Laskaris

Und es gibt sogar einen zweiten Stich gratis obendrauf: „Funpalast-Chef Christoph Lielacher schenkt allen den Eintritt. Impfen ist also gratis, aber sicher nicht umsonst“,

Auch die Gleichberechtigung ist gegeben:

Und da schließlich gleiches Recht für alle gelten muss, sind auch Frauen und Jugendliche nicht ausgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.