Putin will die Destabilisierung Deutschlands

Das ist nicht meine Meinung sondern, die von Marie-Agnes Strack-Zimmermann, der aktuellen Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses im Bundestag, zu Einsatz der Bundeswehr in Mali. Nachzulesen in einem Interview mit ihr in „Watson“:

Strack-Zimmermann über Mali: Russland hat Interesse, dass Terror und Migrationsströme Europa erreichen, um unter anderem auch Deutschland zu destabilisieren.

Nehmen wir aber einmal an, das träfe so zu, dann würde Russland die Migrantenströme samt Terroristen unterstützen, bspw. mit NGOs. Spielen wir den Gedankengang einmal locker in wenigen Punkten durch:

  • Müßte dies die Bundesregierung als Angriff durch Russland auf die Integrität Deutschlands werten und Gegenmaßnahmen einleiten.
  • Die Grenzen mindestens Deutschlands wären umgehend zu schützen, auf den Schutz der EU-Außengrenzen müsste sie intensivst drängen.
  • Herkunft und Leben aller Migranten wäre vor der Einreise eingehend zu durchleuchten.
  • Es müsste davon ausgegangen werden, daß NGOs wie Seebrücke nur vorgeblich NGOs wären, in Wahrheit jedoch subversiv arbeitende, feindliche Zersetzumngs- und Terrororganisationen wären und demenstsprechend behandelt werden und somit ihre Aktivitäten unterbunden werden müssten.

Derartige Aktivitäten sind bei der Bundesregierung nicht zu entdecken, auch werden solche oder wenigstens annähernd gleiche Forderungen nicht durch Marie-Agnes Strack-Zimmermann, immerhin ist sie Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, in keiner Weise erhoben. Das exakte Gegenteil ist jeweils der Fall. Dafür gibt es jetzt zwei mögliche Erklärungen:

  • Sie redet nur um sich wichtig zu machen und wird von niemandem für voll genommen.
  • Sie hat recht aber sie und die Bundesregirung unternehmen nichts derartiges, weil die höchstselbt ein Interesse an der Destabilisierung Deutschlands haben, aber dies naheliegenderweise aus strategischen Gründen so nicht offen kommunizieren können und daher der externe Feind gelegen kommt.

Man darf aber nicht vergessen, daß Fr. Strack-Zimmermann nicht nur erklärte Putinfeindin, sondern eben auch engagierte Rüstungslobbiestin ist. Blut ist ihr Geschäft.

Für den zweiten Punkt spricht allerdings in der Tat so Einiges. Von den Ampelkoalitionären vertreten Die Grünen und die SPD schon seit Jahren offen grundgesetzfeindliche Positionen, wobei die SPD noch versucht den Anschein des Rechts zu wahren, in dem sie durch häufige Grundgesetzänderungen dessen Wesen langsam aber kontinuierlich aushöhlt, wohingegen die Grünen recht brachial gleich grundgesetzwidrige Gesetze erlassen oder fordern (bspw. Quoten für Frauen und Migranten). Gemein ist beiden Parteien, daß sie eine völlig andere Republik wollen, gleichgeschaltet, bevormundend, intolerant und illiberal und Deutschland als eigenständigen Staat auflösen wollen. Die FDP als partei passt zwar nicht so ganz in dieses Muster, aber deshlab kann es trotzdem einzelne Abweichler geben.

Suppose you were an idiot. And suppose you were a member of Congress. But I repeat myself.

— Mark Twain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.