Grüne: Rochade der Kanzlerkandidatur?

In der Wochenendausgabe der taz ist eine bezahlte Annonce erschienen, die bei den Grünen eine Rochade zwischen Annalena Baerbock und Robert Habeck fordert:

Annonce taz 28.08.29.2021 Rochade Kanzlerkandidatur
Annonce von Katja Jonas-Bretscher und Hans-Rainer Jonas, taz 28/29.08.2021, Seite 5

Offenbar wird der ein oder andere Grüne ob des zu erwarteten Desasters mit Pinocchio als Kanzlerkandidatin zusehens nervös. Also ich bin entschieden gegen eine Rochade! Im Gegenteil, Pinocchio sollte viel mehr Sendezeit bekommen. Lasst sie allein und frei reden!

Analoge Stimmen für eine Rochade kommen ja auch aus der Union für Laschet und Söder auf Grund der rapide sinkenden Umfragewerte für Laschet:

Armin Laschet verliert auch im eigenen Lager immer mehr an Rückhalt. Fast 70 Prozent der Anhängerinnen und Anhänger der Union sprechen sich dafür aus, den Kanzlerkandidaten durch CSU-Chef Markus Söder zu ersetzen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion.

Wenn das so weitergeht wie nach den bisherigen Umfragen, wird eine Regierungsbildung mit stabilen, belastbaren Mehrheiten äußerst schwierig. Neuwahlen in sechs Monaten würden mich nicht überraschen und bis dahin würde das tote Pferd Merkel geschäftsführend im Amt bleiben. Aber momentan geht es erst mal nach dem altbekannten Schema „Wenn es zwei verkacken, freut sich die dritte Lusche“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.