Tag Archiv für Genderismus

Gegenderte Galaxien

Wer bei Händis seine e-Mail-App unvollständig konfiguriert, in dem er die Signatur nicht durch eine eigene ersetzt oder deren vorgegebenen Inhalt bei der Einrichtung nicht löscht, macht unfreiwillig Werbung für den Hersteller des Händis, in dem er vom System als Signatur einen Satz wie „Gesendet von meinem iPhone.“ oder „Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.“ unter jede seiner e-Mails gesetzt bekam. Das sieht man häufiger, weil die Leute sich nicht für die Beherrschung der Technik, die sie verwenden interessieren. So weit so schlecht, aber anscheinend ist nun jemand auf die zutiefst dämliche Idee gekommen in der ungefragten Werbesignatur das Gendern einzuführen: Weiterlesen

Empowerment oder doch nur verbrämter Neid?

Man schaue sich den gerade herumgehenden Tweet mit Kunstwerken der Künstlerin Harmonia Rosales und ihrer Botschaft an (Videodownloalink). Weiterlesen

Problemfall: Professoren mit deutscher Staatsbürgerschaft

Vor Kurzem wurde von 70 Professoren aus verschiedenen Universitäten und Fachrichtungen das „Netzwerk Wissenschaftsfreiheit“ gegründet. Ihr Manifest ist im Wesentlichen ein Aufruf eine zunehmende Beschädigung der Freiheit von Forschung und Lehre abzuwehren. Es soll hier aber nicht um das Netzwerk an sich gehen, sondern um die Präsentation des Netzwerks durch die Süddeutsche Zeitung mit ihrem Artikel darüber. Weiterlesen

Endlich mal gute Nachrichten von der SPD

Es gibt sie noch, die wirklich guten Nachrichten und wider erwarten sogar von der SPD: Weiterlesen

Stockhiebe

Ein Scharia-Gericht hat ein homosexuelles Männerpaar zu 77 Rattan-Stockhieben verurteilt und öffentlich vollstrecken lassen. Weiterlesen

Biden kündigt als erstes ein rassistisches und sexistisches Programm an

Kaum ist Joe Biden als Nachfolger von Donald Trump erkannt, kündigt er noch vor seiner Inauguration ein zutiefst rassistisches und sexistisches Programm als Coronaviruspandemiehilfsmaßnahme an. Weiterlesen

Wenn Idioten andere für Irre halten und damit Recht haben

Nach der Veröffentlichung eines Briefes von Jens Spahn zur Überlassung der Beschaffung des Impfstoffes gegen das Coronavirus an die EU, die kläglich scheiterte, fordert der Bundestagsabgeordnete Florian Post (SPD) einen Untersuchungsausschuss in der Sache. Man muss sich einfach klar machen was hier passiert: In Deutschland wird ein Impfstoff entwickelt und produziert, von dem die Regierung meint, daß er den Ausgang aus der Coronaviruspandemie bilde und Merkel tritt die Beschaffung an die EU-Kommission ab, noch dazu an die unter Ursula von der Leyen, die das Ganze in den Sand setzt. Die Bundesregierung ist übrigens nicht einmal mehr in der Lage die Verteilung des vorhandenen wenigen Impfstoffs zu organisieren. So sehr ich die SPD verabscheue, in diesem Falle hat der Mann einfach Recht. Weiterlesen

People of Administration

Bankkaufmann Jens Spahn (CDU) als Fehlbesetzung im Amt des Bundesgesundheitsministers fällt immer wieder durch extreme Nähe zu Pharmalobbyisten und luxuriöse Privatgeschäfte auf und die Gematik durch mangelnden Datenschutz. Weiterlesen

Schönwettergrundrechte

Die Menschenrechtsbeauftragte Bärbel Kofler (SPD) hat zum internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12.2020 eine Rede gehalten, die streckenweise an eine schlechte Büttenrede erinnert. Weiterlesen

Feministische Dreckslöcher

Heute wurde in Berlin das Gebäude in der Liebigstraße 34 durch die Berliner Polizei von Cervixhabenden geräumt. Ein 22-minütiges Video der Begehung (Periscop [PSCP.TV)]) mit einem Einblick in die prähistorische Lebensweise von Queerfeministinnen. Weiterlesen