Archiv für Theofiktion

Die transsexuelle Mutter Gottes

Das Bild mit Riccardo Simonetti als transsexuelle Maria mit Jesuskind auf dem Arm, ging vor ein Tagen durch die Presse, weil es für Unmut unter gläubigen Christen, insbesondere italienischen Christen sorgte. In einem Interview begründet der Darsteller Riccardo Simonetti sein Handeln mit einer interessanten aber entlarvenden Begründung.

Weiterlesen

Indonesien: Fatwa gegen Kryptowährungen

Das Finanzwesen der islamischen Länder ist von einer ziemlichen Doppelmoral geprägt. Es gilt zwar das allgemeine Zinsverbot des Islams, aber auch dort verleiht niemand Geld oder Ware ohne durch den Verleih hinterher einen Mehrwert zu haben, man nennt es eben nur nicht Zinsen, weil es indirekt erwirtschaftet wird. Nun traf die Kryptowährungen ein islamischer Bannstrahl in Form Fatwa aus Indonesien.

Weiterlesen

Der dehnbare Begriffs des Einzeltäters

Am 2. November 2020 gab es einen islamisch motivierten Teroranschleg mit Toten und Verletzten in der Wiener U-Bahn. Der bereits früher einschlägig verurteilte Täter, Kujtim F., ein 20-jähriger Sympathisant des islamischen Staats (IS) mit nordmazedonischen Wurzeln, wurde erschossen. Unklar blieb zunächst, ob es sich bei dem Anschlag um einen Einzeltäter oder eine Gruppe handelte. Nun sind die Ermittlungen weit fortgeschritten, der Abschlussbericht steht kurz bevor:

Weiterlesen

Bunte Poller gegen Terror

Die Befestigung einer Stadt manifestiert sich. In Berlin erhält jetzt der Mauerpark aus Angst vor Terroranschlägen mittels Fahrzeugen feste Pollerreihen und damit es auch richtig schön wird sollen die Poller bunt angemalt werden.

Weiterlesen

Islamischer Anschlag verhindert

Vor einigen Tagen wurden drei syrische Brüder in Deutschland und Dänemark festgenommen, die im dringenden Verdacht stehen einen Anschlag vorbereitet zu haben: Weiterlesen

Stockhiebe

Ein Scharia-Gericht hat ein homosexuelles Männerpaar zu 77 Rattan-Stockhieben verurteilt und öffentlich vollstrecken lassen. Weiterlesen

Käse von Käßmann: Kein Recht auf ein Weihnachtsfest!

Margot Käßmann wollte ja schon Terroristen mit Beten und Liebe begegnen, auch in deutschen Großeltern sieht sie blanken Nazismus und nun hat sie in einem Interview festgestellt, daß es kein Recht auf ein Weihnachtsfest, mit Familie oder Freunden gäbe. Das ist gleich aus zwei Gründen eine äußerst befremdliche Feststellung. Zum Einen ist es aus konfessioneller Sicht befremdlich, daß sie mit so leichter Hand auf das Weihnachtsfest zu verzichten bereit ist und statt dessen „Kontaktfasten“ vorschlägt, zum Zweiten muss man sich fragen welches Staatsbild Fr. Käßmann im Kopf hat um eine derart absurde These in den Raum zu stellen. Woher kommt diese Idee? Selbst in den übelsten Diktaturen werden Familientreffen allgemein nicht in Frage gestellt. Weiterlesen

Er hat bekommen was er verdient hat

Ich hatte neulich erklärt warum die Zweiteilung in islamisch und islamistisch eine Verkennung der Realität ist und nur der Verharmlosung von Attentaten dient. Heute erscheint nun im Berliner Tagesspiegel (Archivlink) ein passender Artikel über die Reaktionen von Schülern auf die Enthauptung des Lehrers Samuel Paty. Weiterlesen

Ach wie heiter ist doch Terrorismus

Wieder so ein Sieg von Dummheit und Narzissmus durch Frauenpolitik und Quoten. Diesmal in einem bemerkenswerten kinematographischen Monolog: Katharina Schulze (Die Grünen) und die Heiterkeit bei der Terrorismusbekämpfung. Weiterlesen

Macron die Schwuchtel, der Hund, das Ungeziefer

Der in Berlin lebende syrische Youtuber mit immerhin 981.000 Abonnenten Fayez Kanfash hat in einem 10 minütigen Video in Berlin-Neukölln demonstriert was mit Emmanuel Macron zu geschehen habe, weil dieser sich für die Meinungsfreiheit ausgesprochen hat, die auch Karikaturen über den Propheten Mohammed einschließt. Weiterlesen