Tag Archiv für Annalena Baerbock

Grüner Neo-Lyssenkoismus?

Die grüne Machtpolitik durch das Triumvirat Habeck, Baerbock, Özdemir weist inzwischen immer mehr unverkennbar Merkmale zum Stalinismus der Nachkriegszeit (2. Weltkrieg) auf, genauer die Zeit des https://de.wikipedia.org/wiki/Lyssenkoismus, auf.
Die Grünen, wie auch die SPD, waren immer eine Partei, die sich an marxistischen Ideen orientierte und damit eben auch zu einem Hort ideologisch leicht zu begeisternder, aber intellektuell wenig begabter, infantiler Geister wurde. Man merkt es allenthalben, noch vor der SPD — und das will was heißen — wird in keiner anderen Partei Ausbildung und Fachwissen mit derartiger Geringschätzung bedacht, wie bei den Grünen. Man hat den Eindruck, als ob Ausbildungslosigkeit ein explizites Auswahlkriterium darstellt. Und wenn mal einer seltenerweise eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kann, wird er politisch fachfremd eingesetzt. Auch eine Form der Gleichstellung. Was zählt ist einzig und allein die Linientreue. Weiterlesen

Pinocchio: Ukraine braucht schwere Waffen

Gestern hatte ich geschrieben, daß sich der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj — den ich übrigens für eine Marionette halte, die aber in ihrer Rolle des „großen Max“ ganz und gar aufgeht — und sein noch lauterer Adlatus, Botschafter Andrij Melnyk, gegenüber bzw. in Deutschland aufführen, als wären sie hier die eigentlichen Herren und Deutschland bzw. die Bundesregierung dies willig hinnimmt und mitspielt. Man muss natürlich auch sagen, daß die deutsche Bundesregierung aus unterirdischem Personal besteht. Man denke nur an die derzeitige Kriegsministerin Christine Lambrecht, das ist beileibe keine Person die man in ihrem Amt Ernst nimmt, die weiß überhaupt nicht, was sie dort auf dem Ministersessel machen soll. Heute dann der Auftritt der Hochstaplerin Annalena Baerbock alias Pinocchio geborene von Münchhausen. Weiterlesen

Skiurlauber der Woche

Es ist Winter, die Berge und Ebenen sind tief erschneit, naja fast. Da muss man nach harter getaner Arbeit einfach mal beim Skifahren so richtig entspannen. Weiterlesen

Baerbock: Wir sind auch bereit einen hohen wirtschaftlichen Preis zu zahlen

Pinocchio alias Völkerrechtlerin Annalena Baebock reist mal wieder. Jetzt zum zweiten Mal in die Ukraine.

Es sei an Moskau, diese Situation zu entschärfen, so Baerbock weiter. Diplomatische Kanäle und Gesprächsbereitschaft zu Russland seien immer offen – doch falls es zu einer weiteren Aggression gegen die Ukraine käme, kündigte sie „Konsequenz und Härte“ an. Es seien eine Reihe von Sanktionen vorbereitet und mit allen Nato-Partnern abgestimmt worden. Und sie ergänzte in Bezug auf Deutschland: „Wir sind auch bereit, für die Sicherheit der Ukraine einen hohen wirtschaftlichen Preis zu zahlen.

Daher weht der Wind! Nur damit das nicht mißverstanden wird, das „wir“ ist ein exklusives wir, sie meint Euch, nicht sich, keine Sorge, sie bekommt ihr Geld natürlich weiter. Weiterlesen

RT DE in Deutschland verboten, Deutsche Welle sogleich in Russland verboten

Parallel zum Krieg gegen Telegram führt die deutsche Bundesregierung in Gestalt der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Medienanstalten einen Krieg gegen RT DE und hat nach gestriger Meldung vorerst einen Etappensieg auf dem Papier errungen: Die ZAK hat verfügt, daß RT DE Mangels Zulassung seine Sendungen in Deutschland auch über einzustellen habe. Eine bis auf Weiteres noch offene offene Frage ist allerdings, ob RT DE dem nachkommen wird. Vermutlich nich nicht wie man der Reaktion der Chefredakteurin auf Twitter entnehmen kann. Als Reaktion hatte Russland Konsequenzen für Deutsche Sender in Russland angedroht und heute umgesetzt. Weiterlesen

Spott für Annalena Baerbock

Die Kolumnistin Verena Maria Dittrich mokiert sich in ihrer Kolumne „in vino verena“ über den Spott an Annalena Baerbock. Ich weiß nicht ob Verena im Wein war, vielleicht, aber offensichtlich war beim Schreiben ob der Denkbehinderung vor allem vino in verena.

Weiterlesen

Die Posten der Grünen in der kommenden Ampelkoalition

Die Postenlotterie bei den Grünen für die „Ampelkoalition“ scheint abgeschlossen zu sein. Der Verlierer heißt Deutschland, der Gewinner Antifa.

Weiterlesen

Es gibt kein „Jetzt“ mehr

Das literarische Kleinod „Jetzt: Wie wir unser Land erneuern“ von Annalena Baerbock wird vollständig aus dem Handel genommen, eine korrigierte Version wird es entgegen der ursprünglichen Ankündigung von vor der Bundestagswahl 2021, nicht geben. Angeblich hat Pinocchio keine Zeit dafür.

Weiterlesen

Lukaschenko droht mit Gaslieferungsstopp

Jetzt droht Alexander Lukaschenko die russischen Gaslieferungen durch die transnationale Pipeline „Jamal-Europa“, die auch durch Weißrussland führt, einzustellen. Das wird jetzt interessant sein zu sehen, wie sich die unsere Politik dazu stellt, denn gerade Annalena Baerbock hat sich schon früh darauf festgelegt, ganz im Sinne der Amerikaner, die Ostseepipeline „Nordstream 2“ zu verhindern. Weiterlesen

Greta: „Deutschland hat eine historische Schuld“

Jetzt haben die Klimaaktivisten Greta Thunberg und Luisa Neubauer den Schuldkult in Deutschland für ihre Zwecke entdeckt. Deutschland habe wieder einmal eine historische Schuld auf sich geladen. Natürlich, wer auch sonst? Schließlich wird und wurde nirgendwo sonst auf dieser Welt CO2 produziert.

Weiterlesen