Tag Archiv für Covid-19-Schutzimpfung

Der sibyllinische Coronawinterplan des Karl Lauterbach

Wir alle kennen vermutlich inzwischen die „denkwürdigen“ Warnungen und Vorhersagen des amtierenden Bundesgesundheitsminsters Karl Lauterbach (SPD), doch seine neueste Kreation erklimmt selbst unter diesem Gesichtspunkt neue Höhen der Unsinnigkeit: Weiterlesen

Covid-19-Schutzimpfung im Wandel eines Jahres

Was ist in Karls Ministerium nur passiert? Weiterlesen

UKSH: Geimpft, geimpfter, Pflegenotstand

Geimpft

Meldung vom 15.03.2022: Corona-Impfquote am UKSH: 97,1 Prozent (Archivverweis)

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) wird seiner Vorbildfunktion im Gesundheitswesen gerecht und kann zum Inkrafttreten der berufsbezogenen Corona-Impfpflicht zum 15. März 2022 eine Impfquote von 97,1 Prozent vermelden. Bereits Mitte Dezember 2021 hatte das UKSH die nun in Kraft tretenden Regelungen des Infektionsschutzgesetzes vorweggenommen und für alle Bereiche des Klinikums an den beiden Standorten in Kiel und Lübeck sowie sämtliche Tochtergesellschaften eine Impfpflicht für neu eingestellte Mitarbeitende umgesetzt.

Geimpfter

Meldung vom 15.03.2022: Impfquote am UKSH liegt bei über 99 Prozent (Archivverweis)

Die von vielen prophezeite Kündigungswelle nach Einführung der einrichtungsbezogenen Corona-Impfpflicht ist im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ausgeblieben. Stattdessen gibt es sogar mehr Bewerber als vor der Pandemie.
[…]
Zum Inkrafttreten der einrichtungsbezogenen Impfpflicht sind 99,1 Prozent der Mitarbeiter im ärztlichen Dienst und 97,1 Prozent aller Mitarbeiter an den beiden Standorten in Kiel und Lübeck geimpft. Hinzu kommt: Die Zahl der Stellenbewerber ist heute höher als vor einem Jahr.

Pflegenotstand

Meldung vom 03.07.2022:
Erster Corona-Notstand in deutscher Klinik

70 Ärzte und 200 Pflegekräfte infiziert!: Erster Corona-Notstand in deutscher Klinik

Einrichtungsbezogene Impfpflicht Impfquote am UKSH liegt bei über 99 Prozent

Die von vielen prophezeite Kündigungswelle nach Einführung der einrichtungsbezogenen Corona-Impfpflicht ist im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ausgeblieben. Stattdessen gibt es sogar mehr Bewerber als vor der Pandemie.

Die Omikron-Variante BA.5 beschert Deutschland eine heftige Sommerwelle. Während vor genau einem Jahr die Corona-Inzidenz bei 5 lag, stieg sie am Samstag auf 697.

Das hat nicht nur Folgen für die Covid-Statistik. Jetzt schlug das Uniklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) Alarm – mehr als 200 Pflegekräfte und 70 Ärztinnen und Ärzte sind wegen Corona-Infektionen nicht einsetzbar. Was das für Folgen hat und wo die hohen Corona-Zahlen noch für Notstände sorgen, ….

Wo die Zukunft mit Lauerbach & Co, hinführt kann man bei einem Blick nach Kanada erhaschen: Kanada möchte jetzt regelmäßig verfpflichtend alles neun Monate impfen.
TWO DOSES ARE NO LONGER ENOUGH‘: Canadians required to get COVID shot every nine months

Canadians will be required to get a booster shot every nine months for the foreseeable future, Health Minister Jean-Yves Duclos told reporters.

So if you thought you were fully vaccinated, think again.

Duclos said that the previous definitions of “fully vaccinated” makes no sense, explaining that it’s more important that shots are “up to date” and whether or not a person has “received a vaccination in the last nine months.”

Lauterbach wirbt für die 4. Impfung, zielt aber letztlich auf die 5. Impfung

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht sich für bereits Geimpfte für eine umgehende 4. Impfung während der laufenden sommerlichen Coronawelle aus. Weiterlesen

Zur großartigen Wirkung der Covid-19-Schutzimpfung

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) möchte für den Herbst vorbereitet sein: Weiterlesen

Herbert Grönemeyer: Weltbildzusammenbruch eines mehrfach Geimpften

Herbert Grönemeyer samt Truppe sind an Covid-19 erkrankt und daher wurde die „20 JAHRE „MENSCH“ JUBILÄUMSTOUR“ komplett abgesagt. Von hier aus gute Besserung für ihn und seine Mannschaft, dennoch keinerlei Mitleid für das Absagen der Tournee. Neben der offiziellen Absage hat er auf Instagram Fotos eines persönlichen, handgeschriebenen Briefs zu der Absage veröffentlicht. Weiterlesen

Australien: Hinweise für das Setzen einer Covid-19-Schutzimpfung unter Beruhigungsmitteln

Auf der offiziellen Webseite des australischen Gesundheitsministerium finden sich regelmäßig die Ergebnisse vom ATAGI — Australien Technical Advisory Group on Immunisation. Der Eintrag vom 07.08.2022 hat es in sich. Auf der Seite unten findet sich ein Verweis zu einem Office-Dokument (.docx) mit dem Titel „ATAGI advice on use of sedation for COVID-19 vaccination“, datiert vom 06.04.2022, also Ratschläge zur Applikation einer Covid-19-Schutzimpfung bei ruhig gestellten Patienten. Weiterlesen

Wer bezahlt den Schaden verfallener Impfdosen?

Wichtige Frage, interessiert aber in der Politik nicht wirklich:


Gute Frage! Politiker jedenfalls nicht! Ob Flutopfer oder Impftote, Politiker sind unschuldig, solange sie gegen die AfD sind. Abgesehen davon, daß nun auf Grund dessen auch abgelaufene Impfstoffe in Verkehr gebracht werden düfen. Da sind außerdem noch rund 500 Millionen weitere Impfdosen auf Halde, denn Lauterbach hatte in einer Menge eingekauft, ausreichend um die deutsche Bevölkerung sage und schreibe rund 7 mal komplett durchimpfen zu können.

Aus Sicht der Politik haben zweifelsfrei die Umgeimpften durch ihre Sturheit sich nicht freiwillig impfen zu lassen den Schaden verursacht. Was also wäre naheliegender als eine saftige Sondersteuer für Ungeimpfte zu erheben?

Ablehnung Impfpflicht und — wichtig — Impfregister!

Nach vier Stunden Sitzung im Deutschen Bundestag sind in der abschließenden Abstimmung über die Anträge alle Anträge bzgl. der Einführung einer Impfpflicht mit deutlicher Mehrheit abgelehnt worden. Entscheidend wer die Ablehnung des Antrags, der eine Impfpflicht ab 60 Jahren und eine „Impfpflicht ab 18 Jahren auf Vorrat“ mit 296 Ja-Stimmen und 378 Nein-Stimmen, denn danach wurde über eine Impfpflicht ab 50 Jahren und eine Impfpflicht ab 18 Jahren gar nicht erst mehr diskutiert. Weiterlesen

Impfpflicht: Ab 18, ab 50, ab 60, wer bietet mehr?

In den letzen Woche konzentrierte man sich auf eine Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ab 18 Jahren, besonders Karl Lauterbach (SPD), Janosch Dahmen (Die Grünen) und — nach seinem Umknicken (Spiegel, Welt) — auch Bundeskanzler Scholz (SPD) traten (und tun es immer noch) als vehemente Verfechter einer Impfpflicht hervor. Nachdem offensichtlich wurde, daß sich für eine allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren keine Mehrheit findet, weil die verschiedenen Lager aus den Impfbefüwortern uneins über die Details einer Impfpflicht sind (nur die AfD ist von Anfang gegen jegliche Impfpflicht) wurde der Antrag abgeändert um so doch noch eine Mehrheit zu Stande zu bringen: Impfpflicht ab 50 Jahren und „eine Impflicht ab 18 auf Vorrat bei Bedarf“. Die „Impflicht ab 18 bei Bedarf“ ins Gesetz zu schreiben ist keine Großzügigkeit, sondern ein übler Trick. Die Aktivierung Selbiger erfolgt dann erlativ unkompliziert. Mit Karl Lauterbach als Gesundheitsminister kann man sich ausmalen, wie dessen Entscheidung unseiner Anhänger in ein paar Monaten aussehen wird. Weiterlesen