Über die Kennzeichnung von Trockennasenaffen in Pandemiezeiten

Kanada ist als Land bekannt dafür, daß man dort recht „woke“ ist, man also darauf achtet, daß kulturell besonders sensibel agiert wird. Man hat sich sogar bei den Ureinwohnern entschuldigt, daß man deren Kinder in Heime gesteckt hatte. Leider war die Todesrate in diesen katholischen Heimen unerwartet hoch, wie später festgestellt wurde. Damit sich solche und ähnliche Vorfälle nicht noch mal ereignen, achtet wird seit einigen Jahren besonders darauf geachtet, daß es zu keinen Diskriminierungen von Menschen kommt. Das ist schön und diese Sensibilität zeigt sich jetzt besonders während der Coronaviruspandemie, auch wenn in Einzellfällen die Symbolik leicht undurchdacht ist, wie mir scheint.

Wie zum Beispiel auf Zugreisen nach Montreal, bei der jeder Geimpfte einen orangenen Aufkleber angeheftet bekommt, um allen zu zeigen dieser Mensch ist sicher, wer sich hier ansteckt kann sich glücklich schätzen, daß es kein Ungeimpfter war.


Für geschichtsbewusste Traditionalisten in der Menschenkennzeichnung vor der Selektion am Bahnsteig sind Form (viereckig) und Farbe (orange) unglücklich gewählt, aber dafür ist eine Beschriftung vorhanden. Eine bessere Lösung wurde vom Vancouver Coastal Health für doppelt Geimpfte gefunden, hier war man bei der Gestaltung mehr der Schlichtheit der Tradition verhaftet …


… wenn auch nur kurzfristig.


Das Vancouver-Modell wäre doch auch was für Deutschland, auf Grund seines Bekanntheitsgrads als Favoritensymbol verschiedener Sozialmedien hat es weltweit seit langem einen hohen Wiedererkennungswert und nach der Impfpflicht dürften es dann alle Deutschen tragen und somit durch Einheit deutlich sichtbar „die Spaltung der Gesellschaft eher überwinden als vertiefen“ (Markus Söder), und es ist weitaus besser als die unzeitgemäße unpraktisch große Urkunde „besonders wertvoller Mensch“. Generell sollte man zur Beschleunigung der Selektion noch einen QR-Code darin platzieren, dann entfiele das umständliche Hantieren mit dem Händi.

It’s beginning to look a lot like Fascim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.