Heute wieder Dunkelstrahlung zu erwarten?

Heute Mittag gibt es in Deutschland wieder eine Naturkatastrophe. Nein es sind nicht die Grünen, die kommen erst später,  diesmal kommt sie in Form einer Sonnenfinsternis, zumindest ein Bißchen. Ich bin gespannt wie viele Bildungseinrichtungen in diesem zunehmend verblödenden Land diesmal die Fenster verdunkeln um die Schüler vor den „Dunkelstrahlen“ zu schützen:

Fehlende Fürsorge kann man der Schulleiterin aus Münster ganz sicher nicht vorwerfen. Weil am Freitag ab 9.30 Uhr die Sonnenfinsternis ansteht, informierte sie am Dienstag per Brief die „lieben Eltern und Erziehungsberechtigten“, dass sie gleich mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen ihre Schüler schützen wird.
Dazu gehören nicht nur die Vorverlegung der großen Pause („9:00 – 9:20 Uhr“) und eine Schulhofsperrung in der zweiten großen Pause, sondern auch die Verdunkelung der Klassenräume: „Wir werden die Fenster mit Gardinen verschließen, sodass kein Kind von diesen Lichtstrahlen bestrahlt werden kann“, verspricht die eifrige Pädagogin den Eltern.

Inzwischen sollten wir weiter sein und einen Sonnenfinsternisschutzcreme entwickelt haben, der die gefährliche Dunkelstrahlung abblockt. Da heute nur eine partielle Sonnenfinsternis ist sollte ein Dunkelschutzfaktor von -10 ausreichen.

Seitdem haben wir uns ja fraglos enorm weiterentwickelt hin zum Animismus. In Berlin herrscht ja ohnehin Steinzeit. Heutzutage gibt es CO2-Seher wie Greta, was die interessante Frage aufwirft ob Greta CO2 auch bei Dunkelstrahlung sehen kann? Oder vielleicht sogar besser, weil sie denn von der Hellstrahlung nicht bzw. weniger geblendet wird? Kann man Mund-und-Nase-Bedeckungen heute ausnahmsweise auch vor die Augen ziehen? Hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schon eine Dunkelimpfung angekündigt? Mit dunklen Geschäften kennt er sich immerhin aus, wenigstens etwas. Gibt  es schon erste Abschätzungen der Genderfeministen zur Benachteiligung von Frauen durch Sonnenfinsternisse und überhaupt wird jetzt die Black-Lifes-Matter-Bewegung wegen Dunkelheit übersehen? Fragen über Fragen.

Ganz wichtig, auf einen Fall vergessen wenn es soweit ist:
Laut schreiend panisch hin- und herrennen. Ich bin jedenfalls schon bestens vorbereitet, mehrere Wasserflaschen zum umhängen sind aufgefüllt, das Kampfmesser ist am Gürtel und festes Schuhwerk habe ich auch bereits an. Der Weltuntergang kann von mir aus kommen, dauert ja keine 10 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.