Auch immune Personen erkranken symptomatisch

Bundeskanzler Olaf Scholz’ Expertenrat hat einstimmig gesprochen. Sein Urteil lautet: Die Impfung taugt nichts, aber so direkt können wir das nicht sagen.

Schwerwiegende Verluste im Personalbereich der Krankenhäuser sind eingetreten und werden weiter zunehmen.

Und deshalb wird bei Nichtimpfung auch mit Kündigung gedroht, obwohl man weiß das Geimpfte wie Ungeimpfte sein können. Gute Strategie!

Erste Studienergebnisse zeigen, dass der Impfschutz gegen die Omikron-Variante rasch nachlässt und auch immune Personen symptomatisch erkranken. Der Schutz vor schwerer Erkrankung bleibt wahrscheinlich teilweise erhalten.

Eigenwillige Interpretation von Immunität, denn wenn man erkrankt ist  man schlicht nicht immun, so war das zumindest früher, in Vorgenderzeiten. Aber wir haben ein Riesenglück, die Impfung ist kein teurer Reinfall. Nein, bestimmt nicht, versprochen.

Parallel sollte die Impfkampagne erheblich intensiviert werden. Die Boosterimpfungen, wie auch die Erst- und Zweitimpfungen, müssen auch über die kommenden Feiertage mit allen verfügbaren Mitteln fortgesetzt und weiter beschleunigt werden. […] Allerdings zeigen alle Modelle, dass Boosterimpfungen alleine keine ausreichende Eindämmung der Omikronwelle bewirken, sondern zusätzlich Kontaktbeschränkungen notwendig sind. Neben den notwendigen politischen Entscheidungen muss die Bevölkerung intensiv zur aktiven Infektionskontrolle aufgefordert werden. Dazu gehören die Vermeidung größerer Zusammenkünfte, das konsequente, bevorzugte Tragen von FFP2 Masken, insbesondere in Innenbereichen, sowie der verstärkte Einsatz von Schnelltests bei Zusammenkünften vor und während der Festtage. Besonders vulnerable Gruppen bedürfen verstärkter Schutzmaßnahmen durch hochfrequente Testung und FFP2 Masken.

Kurz: Lockdown und impfen, impfen , impfen.

Die Omikronwelle trifft auf eine Bevölkerung, die durch eine fast zweijährige Pandemie und deren Bekämpfung erschöpft ist und in der massive Spannungen täglich offenkundig sind. Eine umfassende Kommunikationsstrategie mit nachvollziehbaren Erklärungen der neuen Risikosituation und der daraus folgenden Massnahmen ist essentiell.

Ist die Bevölkerung durch die Pandemie erschöpft oder durch deren Bekämpfung?

Dem Expertenrat droht hiermit die Höchststrafe durch Staatstfunkaktivist Olaf Sundermeyer Sekton RBB, schließlich weiß man dort was richtig ist: Der Block! Sozusagen ein Twitter-Lockdown.

Literatur

  1. Erste Stellungnahme des Expertenrates der Bundesregierung zu COVID-19
    Einordnung und Konsequenzen der Omikronwelle. Datum der Veröffentlichung: 19.12.2021.
    Dokumentdatum: So 19 Dez 2021 15:43:40 CET
    Größe: 3 Seiten DIN A4, 44,1 kB
    Prüfsumme: sha256 491712157fd409cf134a6cdcf9d768c4e9fa51b5827d7df9e91c0a680bb1917

4 Kommentare

  1. Bill Miller sagt:

    „auch immune Personen symptomatisch erkranken“
    Und davon werden wir regiert?!

  2. Nein, natürlich nicht, Gott (oder wer auch immer) bewahre, das sind nur die Experten, regiert werden wir von den echten Nichtexperten, den Leyen. ️;-)

  3. Bill Miller sagt:

    Na das baut aber mal toll auf …
    Trotzdem frohe Weihnachten!

  4. Wirklich was ändern kann man als Individuum nicht, man muss es halt mit Galgenhumor nehmen.

    Auch Frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.