Zur großartigen Wirkung der Covid-19-Schutzimpfung

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) möchte für den Herbst vorbereitet sein:


Nur nicht beirren lassen, diesmal bitte das volle Programm. Angefangen bei Impfungen im Zweiwochenrhythmus, zweimaligem täglichen Testen und mindestens dreimonatigem Lockdown, inklusive der Supermärkte. Letzteres solte ja überhaupt kein Problem sein, denn bis dahin folgen wir schon längst alle artig Robert Habecks Ratschlag weniger zu essen, wie sich zeigt:

Mehl und Speiseöl sind ja schon ausverkauft, bis Herbst ist es der Rest auch und für das, was dann noch zu haben sein sollte, werden wir ohnehin kein Geld mehr haben.

Kein Wunder, wenn nur 98% der Portugiesen geimpft sind kann das ja nicht funktionieren. Mindestens das Doppelte ist von Nöten. Ach was sag’ ich, das Dreifache, mindestens!

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß mit Karl Lauterbach im Amt eine bewegter Herbst bevorsteht und viele Menschen auf Spaziergängen ihr Herz-Keislaufsystem werden stärken möchten, sofern sie die apokalyptische Todeswelle im März überlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.