Aus für Homöo-Akademie in Traunstein — War es das?

Vollkommen überraschend wurde vorgestern und gestern zunächst über eine eher private Mitteilung, die aber vom Pressesprecher der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft (SenBJW) bestätigt wurde, bekannt, nach der der von der Steinbeis-Hochschule in Berlin (SHB) für Herbst 2014 geplante Studiengang in Hömopathie zum B. Sc. in Traunstein nicht realisiert werden wird. Ein klares k.o. für Traunstein.

Sie hatten mit Schreiben vom 18.März 2014 einen Antrag auf Akteneinsicht gestellt. In diesem Antrag sowie Ihrer Email vom 05. März 2014 werfen Sie mehrere, grundsätzliche Fragen auf.

Hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Steinbeis-Hochschule uns am 28. März 2014 schriftlich mitteilte, dass die Planungen für den geplanten Studiengang Complementary Medicine and Management (B.Sc.) eingestellt wurden und somit im fraglichen Studiengang kein Studienbetrieb aufgenommen werden wird.

Ich gehe davon aus, dass Ihre Anfrage vom 18. März 2014 durch die Einstellung des Studiengangs und den Inhalt dieses Schreibens als geklärt zu betrachten ist.

Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer (GWUP, Ratgebernewsblog, Chiemgau24) und selbst Spiegel-Online griff das Thema auf. Mission accomplished, wie das Blog „Kritisch Gedacht“ schreibt, ist aber nur die halbe Wahrheit. Richtig ist, daß es zunächst einmal wichtig ist, daß dieser Studiengang (vorerst?) vom Tisch ist. Man achte jedoch auf den Wortlaut der Meldung: Die SHB hat die Planungen eingestellt, nicht die Verwaltung die Genehmigung zurückgezogen! Über die Gründe kann man nun vortrefflich spekulieren. Für mich gilt jedoch als so gut wie sicher, daß dies kein Sieg der Vernunft über die Esoterik ist, sondern wohl eher ein Sieg der Ökonomie, denn die SHB ist in erster Linie ein reines Wirtschaftsunternehmen, welches sich nebenbei Hochschule nennen darf. Daher kann man die Angelegenheit bei Weitem noch nicht als beendet betrachten, denn es droht Wiederholungsgefahr. So ist es noch nicht vollkommen geklärt, aus welchem Grund es überhaupt möglich ist, daß die SenBJW diesen Studiengang als genehmigungsfähig ansah und wohl immer noch so betrachtet. Von Seiten der Politik soll Berlin als Wissenschaftsstandort durch Ansiedlung von Hochschulen gestärkt werden. Gibt es also politische Vorgaben, die darauf abzielen die Genehmigungspraxis möglichst großzügig auszulegen oder handelt es sich eventuell um eine Initiative homöopathie-/esoterikfreundlicher Behördenmitarbeiter? Lässt es die Gesetzeslage tatsächlich nicht zu, schon im Vorfeld inhaltlich mehr als nur fragwürdige Studiengänge auszubremsen? Auch besteht noch Unklarheit darüber, welche Auswirkungen der Rückzieher der SHB auf die Genehmigung des Studienganges hat. Ist diese damit automatisch erloschen?

Insofern irrt hier die Sachbearbeiterin bzgl. der Anfragen auf Akteneinsicht. Es sind weiterhin, bisher unbeantwortete, Anträge auf Akteneinsicht, inzwischen auch bei der zuständigen Senatorin Sandra Scheeres (SPD) anhängig. Ebenso werden noch die Stellungnahmen der wissenschaftspolitischen Sprecher der im Berliner Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien, welche die Anfragen allerdings erst vor wenigen Tagen erhielten, erwartet.

Die Akteure sind nicht nur immer noch vorhanden, wie Norbert Aust vom Blog Beweisaufnahme Homöopathie schreibt, sondern auch weiterhin aktiv. Festzuhalten ist auch, daß sich die vorliegende Nachricht ausschließlich auf den Studiengang „Complementary Medicine and Management“ mit Vertiefungsrichtung „Homöopathie EUH“ zum B. Sc. bezieht. Allein die SHB bietet weiterhin, ihre Webseiten wurden inzwischen in einem eiligen Frühjahrsputz systematisch von der Homöopathie bereinigt, noch weitere nicht minder fragwürdige Studiengänge an, wie ein Blick auf das Kursangebot beweist:

  • Complementary Medicine and Management
    • Manual Medicine & Osteopathy
    • Osteopathische Manuelle Medizin
    • Traditional Chinese Medicine
  • Komplementärtherapie
    • Atemtherapie
    • Kinesiologie
    • Shiatsu
    • TouchLife
    • Physiotherapie

Letztlich wurde mit dem Rückzug der SHB von der Homöopathie das wesentliche Problem nicht aus der Welt geschafft. Offen ist weiterhin, ob diese Studiengänge ordnungsgemäß genehmigt wurden und wenn ja warum? Darüberhinaus muss die SHB für alle Studiengänge eine institutionelle Akkreditierung, eine Genehmigung der Einzelstudiengänge sowie eine akademische Selbstverwaltung vorweisen können. Das ist aber bisher so nicht gegeben. Trotz der Freude über Rückzug, bleiben daher mehr Fragen offen, als beantwortet wurden.

Alles in Allem scheint mir das Konstrukt der SHB, also nicht nur die Zauberstudiengänge, als Solches, welches mehr auf Verschleierung als auf Transparenz ausgelegt ist, fragwürdig zu sein. Da sich die SHB nicht scheut, vollkommen unwissenschaftliche Studiengänge aufzubauen und anzubieten, erhebt sich für mich die Frage, wie wissenschaftlich die restlichen Studiengänge der SHB sind. Warum sollten die besser sein, wenn man auch so sein Geld verdienen kann? Ich persönlich habe andere Vorstellungen von einer seriösen, an der Wissenschaft ausgerichteten Hochschule mit Promotionsrecht.

Noch etwas Anderes gibt mir stark zu denken. Offensichtlich hat die Wissenschaft das Interesse an sich selbst verloren, denn wie anders ist es zu erklären, daß aus Kreisen der führenden Wissenschaftsorganistionen und Universitäten nur lautes Schweigen zu vernehmen war. Anscheinend ist man dort nur noch mit sich selbst und politischen Ränkespielen in eigner Sache befasst und hat keinen Blick mehr für das große Ganze. Das war alles Andere als ein Glanzstück, welches sich der Wissenschaftsstandort Deutschland hier geleistet hat und weiterhin leistet.

Nachtrag 06.04.2014

Inhaltlich passend zu meinem letzten Absatz nebenan ein Artikel von Nesselsezter. Unter „Die Dummheit der Wissenschaftsignoranz“ fasst er die Lage der Wissenschaft in den deutschsprachigen Ländern sehr gut zusammen.

22 Kommentare

  1. […] ist dem Feuerwächter-Blog sowie Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie darin zuzustimmen, dass “viele grundsätzliche […]

  2. […] für Homöo-Akademie in Traunstein — War es das? Feuerwächter am 5. April […]

  3. […] „Heilmethoden“ sind oft gar nicht mehr fähig (man denke hier an die wiss. Leiterin der Ex-Homöo-Akademie in Traunstein Fr. Dr. Lohmann oder an eine Irene Schlingensiepen). Dennoch wäre eine solche […]

  4. […] Norbert Aust, der das Thema bis ins Detail zerpflückt hat und natürlich die GWUP. Dank auch an Feuerwächter, Ausrufer, Freitag, Ratgebernewsblog, Stattschamanen und all die anderen, die da so gemein […]

  5. […] für Homöo-Akademie in Traunstein — War es das? Feuerwächter am 5. April […]

  6. […] 05.04.2014 Feuerwächter Aus für Homöo-Akademie in Traunstein — War es das? […]

  7. Anonymous sagt:

    […] dass die Homöopathen ihren Unsinn zum akademischen Lehrfach erheben können ( Klick ) ( Klick ) […]

  8. […] bereits hier angedeutet, ist mit dem Rückzug der Genehmigung durch die Steinbeis-Hochschule in Berlin (SHB) […]

  9. […] Nebensache verkommen. Nicht mal mehr Stellung für die Wissensschaft wird bezogen, wie der Fall der Traunsteiner Homöo-Akademie deutlich gezeigt hat. Universitäten und Wissenschaftsorganisationen hielten sich vornehm zurück, […]

  10. […] da ganz schnell über Bord geworfen. Vor einigen Jahren wollte die Steinbeisshochschule einen Unsinnsstudiengang in Homöopathie einrichten. Hier gab es kein Geld für sie, hätte aber politisch nicht opportun sein können. Alle […]

  11. dimedrol55 sagt:

    Nice weblog here! Also your web site so much up very fast! What web host are you the use of? Can I get your affiliate link on your host? I desire my website loaded up as quickly as yours lol my web page: Depi.lt

  12. lord_marvel sagt:

    Nice weblog here! A big thank you for your blog article. Want more

  13. Sadewagroup sagt:

    Thanks for another informative post. I always find your content extremely helpful. Keep writing!

  14. After looking into some of your blog posts, I genuinely like your blogging technique. It’s in my bookmarked list now, and I’ll be checking back soon. Explore my site and let me know your thoughts.

  15. ligli sagt:

    Really looking forward to reading more. Reading more. Great blog.

  16. Ajnabi1957 sagt:

    This is, without a doubt, an excellent blog. Looking forward to more reading. Absolutely fantastic.

  17. Upon reviewing several blog posts on your website, I genuinely like your approach to blogging. It’s now bookmarked, and I’ll be back soon. Check out my website and share your opinions.

  18. Jamieacowan sagt:

    After looking into a couple of your blog posts, I really admire your blogging technique. It’s now bookmarked, and I’ll be back soon. Check out my website and share your opinions.

  19. Jolly.paily sagt:

    I really like your unique perspective in this blog post. Looking forward to reading more insightful content from you!

  20. Really enjoyed this post. It’s clear you put a lot of effort into your blog, and it shows. Thanks for writing!

  21. DZZIMA sagt:

    Read more. Great blog. Really looking forward to more content.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert