Blogverfassung

Eingangsformel

Der Blograt hat die Blogverfassung (BV) in nicht-öffentlicher Sitzung für dieses Blog beschlossen und hiermit öffentlich ausgefertigt und verkündet.

Präambel

In dem Bewusstsein freien Denkens und von dem Willen beseelt ein gleichberechtigtes Glied in einem freien Universum zu sein, hat sich dieses Blog Kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt diese Blogverfassung gegeben. Damit gilt diese Blogverfassung für das gesamte Blog.

Grundregeln

Artikel 1 — Der Blograt
  • (1) Der Blogeigner ist immer Mitglied des Blogrates.
  • (2) Alle Mitglieder des Blogrates sind wahlberechtigt.
  • (3) Der Blograt bin ich.
Artikel 2 — Wahlmodus
  • (1) Eine Änderung der Blogverfassung erfordert die Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Blogrates. Der Blogeigner hält Kraft seines Amtes immer zwei Drittel plus eine Stimme.
  • (2) Entscheidungen die keine Änderung der Blogverfassung zum Ziel haben fallen mit einfacher Mehrheit unter den Wahlberechtigten (n) und dem Blogbetreiber (m). Es gilt n=0 und m=n+1.
Artikel 3 — Bestandswahrung
  • (1) Die Rechte des Blogeigners sind unabänderlich.
  • (2) Eine Änderung dieser Blogverfassung, durch welche Stand und Rechte des Blogeigners verändert werden, ist unzulässig.
  • (3) Entscheidungen des Blogeigners sind nicht anfechtbar.
Artikel 4 — Sprache
  • (1) Die Blogsprache ist Deutsch.
  • (2) Es kann eine andere Sprache benutzt werden, sofern der Blograt keinen Widerspruch erhebt.
  • (3) Es wird zwischen Genus und Sexus unterschieden. Genderismen {innen|Innen|_|*|x} werden grundsätzlich nicht verwendet.
  • (4) Die Rechtschreibung orientiert sich an der autoreformierten Reformschreibung.
Artikel 3 — Freiheiten des Blogrates
  • (1) Der Blograt schaltet und waltet nach eigenem Ermessen und Gutdünken.
  • (2) Die Blogverfassung stellt es jedermann frei sein eigenes Blog zu eröffnen.
  • (3) Es besteht keine Pflicht zur Kenntnisnahme oder Mitwirkung am Blog.
  • (4) Der Blograt kann getroffene Entscheidungen jederzeit und ohne Ankündigung widerrufen oder abändern.
  • (5) Ein Anspruch auf Rechtfertigung durch den Blograt besteht grundsätzlich nicht.
Artikel 4 — Politische Korrektheit
  • (1) Politische Korrektheit ist kein Entscheidungs- oder Handlungskriterium für den Blograt!
Artikel 5 — Kommentare
  • (1) Ob und welche Kommentare erscheinen, bestimmt der Blograt!
  • (2) Ob und wann die Kommentarfunktion geschlossen wird, bestimmt der Blograt!
Artikel 6 — Spam
  • (1) Spam fliegt raus.
  • (2) Was Spam ist, entscheidet der Blograt!
Artikel 7 — Trolle
  • (1) Trolle fliegen raus!
  • (2) Was, wann als Trollen anzusehen ist, bestimmt der Blograt!

Dies ist mein Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.