Archiv für USA

Aufklärungsdesinteresse an der Täterschaft des Angriffs

Ich für meinen Teil habe nicht den Eindruck, daß die Bundesregierung sich sonderlich für die Aufklärung des kriegerischen Angriffs auf die Nordstream Pipielines interessiert und das nicht nur, weil man meint sowieso nichts tun zu können. Ich befürchte man ist in der Bundesreqierung ganz erleichtert, daß sich eine „praktische Lösung“ für ihr Pipeline-Problem gefunden hat und man befürchtet, daß sich der Falsche als Angreifer entpuppen könnte. Auch wenn es die Bundesregierung selbst in Auftrag gegeben oder zumindest billigend akzeptiert hat, womit sie sich der Mittäterschaft und des staatsgefährdenden Verrats schuldig gemacht hätte (Man werfe nur einen Blick allein auf §§87-89c StGB) ist sie natürlich nicht an einer Aufkläsung interessiert. Aber ich für meinen Teil bin der Meinung, daß Deutschland derartige Angriffe und dann auch noch gegen versorgungsrelevante Infrastruktureinrichtungen nicht einfach kommentarlos hinnehmen muss. Die Begründung liefert übrigens ausgerechnet die Hochstaplerin und erklärte Putinhasserin Annalena Baerbock. Weiterlesen

Angriff auf Deutschland

Nach allem was bisher bekannt ist, muss als gesichert gelten, daß die Explosionen an den Nordstream Pipelines kein Unfall, sondern ein gezielter Anschlag waren. Sie waren auch kein „normaler“ Anschlag, sondern gezielt gegen die Energieversorgungsmöglichkeiten Deutschlands gerichtet, wobei es unerheblich ist, daß derzeit kein aktiver Gastransport statttfindet. Jemand wollte offenbar in dieser Angelegenheit „Nägel mit Köpfen machen“ und mindestens eine schnelle Wiederinbetriebnahme verhindern. Denkbare Nuztnießer in dieser Sache gäbe es einige, aber nur wenige mit entsprechenden Möglichkeiten. Zweifelsfrei lässt sich also festhalten, daß wir es mit einem gezielten massiven Angriff auf die Souveränität Deutschlands zu tun haben. Weiterlesen

Das Küchenhilfefeorakel vom Bundestag hat gesprochen

Die Küchenhilfe im Bundestag hat nun verkündet: Weiterlesen

Notstände der USA

In den letzten Wochen gab es zwei erwähnenewerte Notstandserklärungen in den USA: Babynahrungmangel & Energienotstand. Weiterlesen

Joe Biden, Präsident von Medien Gnaden

Die Washington Post hat erneut eine Meinungsumfrage zur Beliebtheit des US-Präsidenten (via Welt) durchgeführt. Allerdings ist die Teilnehmerzahl in der Telefonumfrage recht niedrig (n=1.001), so das die Ergebnisse nicht allzu belastbar sind, aber eine zeitliche Entwicklung ist erkennbar.

Weiterlesen

Minneapolis behält Police Department

Während der Rassenunruhen in Minneapolis (USA) und dem Tod des kriminellen Drogensüchtigen George Floyd — offiziell war es Mord durch den Polizeibeamten Derek Chauvin, aber die Wahrheit liegt deutlich näher bei akzidentellem Suizid durch Drogenabusus („I can’t breath“, nicht überraschend bei Genuss des Opioids Fentanyl) — kam von Black-Lives-Matter (BLM) und anderen linksextremen Gruppen die Forderung auf das lokale Police Department aufzulösen.

Weiterlesen

US-Regierung plant 450.00 USD Entschädigung p. P. für Familientrennung nach illegaler Einreise während Trumps Amtszeit

Die US-Regierung unter Joe Biden zieht derzeit in Betracht jedem einzelnen Migranten, der unter der Donald Trump mit seiner Null-Toleranzpolitik von seiner Familie getrennt wurde, eine Entschädingung von 450.000 USD zu zahlen.

Weiterlesen

Biden, der Mann mit dem Plan

Lange wurde von Joe Biden und seinen Demokraten auf Donald Trump geschimpft, weil Trump angeblich keinen Plan zur Bekämpfung der Pandemie habe. Weiterlesen

Klage gegen Apple auf Rauswurf von Telegram

Nachdem Trump von Twitter verbannt worden ist, Parler durch den Rauswurf aus der Amazoncloud (AWS) die Geschäftsgrundlage entzogen wurde, klagen Aktivisten der Gruppe „Coalition for a Safer Web (CSW)“ gegen Apple und bereiten eine Klage gegen Google vor um die Entfernung der Messanger-App Telegram, die erst kürzlich einen sprunghaften Zuwachs an Nutzern meldete, aus den Stores zu erwirken. Der Zuwachs (nicht nur bei Telegram) dürfte allerdings zu einem hohen Anteil auf die Änderung der Nutzungsbedingungen von WhatsApp zurückgehen, aber wenn Linke Meinungen regulieren wollen passt das natürlich perfekt. Weiterlesen

Kevin — Allein in New York nach dem Geschmack von Stalin

Bildersturm, Zensur, Geschichtsfälschung, Lager, da ist der linke Mob wie schon zu Stalins Zeiten in seinem Element. Nun soll es die amerikanische Filmkomödie „Kevin — Allein in New York“ (Originaltitel: „Home Alone 2: Lost in New York“, 1992) treffen. Eine kurze Szene in der Hotellobby des Plaza, wo Kevin einen Mann nach dem Weg fragt, soll herausgeschnitten werden, so die Forderung Einiger, denn bei dem Mann handelt es sich um den damaligen Besitzer des Hotels: Donald Trump! Der damalige Darsteller von Kevin McCallister, Macaulay Culkin, hat auf Nachfrage bei Twitter bereits sein Einverständnis gegeben, in der Szene Donald Trump digital durch ihn selbst im jetzigen Alter (40) zu ersetzen. Weiterlesen