Tag Archiv für Genderismus

Hinterfragen als Angriff

Genderisten erzählen einem ja gerne, dass alles hinterfragt werden müsse. Nun, das stimmt so natürlich nicht, denn es bezieht sich selbstverständlich niemals auf ihr eigenes Verhalten und ihre Tätigkeiten: Weiterlesen

Weniger Mathematik, dafür mehr Frauen und Intuition

Die Leiterin des dubiosen, feministischen „European Democracy Lab“ (EDL) möchte in den Wirtschaftswissenschaften (und vermutlich nicht nur dort) weniger Mathematik und dafür mehr Frauen und Intuition (sic!): Weiterlesen

Vorlesungsstriptease

Eine Studentin der Cornell Universität hat sich aus Protest während ihres Vortrags zu ihrer Bachelorarbeit („senior thesis) mit dem Titel „Re-Imagining The Refugee-host Country Relationship: Tibetans And India“ [1] bis auf BH und Slip ausgezogen, weil sie im Probelauf zur Vorlesung von ihrer Professorin gefragt wurde, was sie anziehen werde, da ihre Hot Pants bezogen auf das Thema doch arg kurz geraten seien. Natürlich ging von der Performance ein Livestream über Facebook in alle Welt. Weiterlesen

Der Papst und das Messen mit zweierlei Maß von Politik und Homosexuellenverbänden

Der Papst hat sich mal wieder zur Homosexualität geäußert und prompt versetzt es die rot-grüne Klientel und die mit ihnen verbandelten Homosexuellenverbände in helle Aufregung, dabei hat er im Kern nur gesagt, was sie selbst vertreten. Weiterlesen

Die SPD auf dem Weg nach unten

Der ehemalige Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), liest seiner Partei die Leviten (Welt, Welt+), aber es steht zu befürchten, daß man ihm nicht zuhören wird. Weiterlesen

Schwedische Polizei warnt Frauen nachts auszugehen

Nach zwei Vergewaltigungsversuchen in Östersund spricht die schwedische Polizei nun eine Warnung an Frauen aus (übrigens nicht das erste Mal): Weiterlesen

Gender Pay Gap: Männer arbeiten zuviel!

Kurz zur Erinnerung, das Gender Pay Gap ist ein Maß in Soziologie und Genderismus, welches die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen beschreiben soll und dadurch verursacht wird, daß Firmen Frauen schlechter entlohnen, weil sie Frauen sind und weil Frauen angeblich durch gläserne Decken am Aufstieg gehindert werden. Weiterlesen

Flintenuschis Umstandsmode in Flecktarn nun im Test

Die Bundeswehr ist in weiten Teilen nur bedingt eisatzfähig, man hat Dschihadisten in Divisionsstärke in Europa, aber die alte und neue Kriegsministerin Ursula von der Leyen kümmert sich weiterhin rührend um die Gleichstellung in der Truppe. Weiterlesen

European Democracy Lab

Kürzlich hat sich Ulrike Guérot (@UlrikeGuerot) mit einem Kurzvortrag aus der Reihe „Thoughts of The Week“ der Deutschen Bank in dem sie die Abschaffung der ihrer Meinung nach nicht identätsstiftenden europäischen Nationalstaaten und dafür die Schaffung einer europäischen Nation forderte ins Gespräch gebracht. Als identitästiftendes Element für den Europäer sieht sie eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung. Weiterlesen

Liedgut und Hinrichtungen

Die Gleichstellungsbeauftragte Kristin Rose-Möhring (SPD) des leuchtend roten Bundesfamilienministeriums möchte laut eines Rundschreibens von ihr an die Mitarbeiter des Ministeriums die deutsche Nationalhymne gendergerecht geändert wissen. Vaterland soll zu Heimatland (haben Frauen keine Väter? Ist Herkunft und Heimat wirklich identisch?) und brüderlich soll zu couragiert (was inhaltlich etwas vollkommen Anderes ist) werden. Offenbar lasten sie die Aufgaben im Ministerium nicht aus, den nur so ist es zu erklären, daß diese mit öffentlichen Geldern hochbesoldete Kraft noch Zeit findet sich der Abänderung altdeutschen Liedguts zu widmen und anderen Mitarbeitern dort die Zeit für wichtigere Dinge zu stehlen. Weiterlesen