Archiv für Idiotisches

Der Führer hat gesprochen

Sie nennen sich Demokraten, sie predigen Toleranz, sie wollen Vielfalt aber sie sind einfach nur Linksfaschisten! Wieder mal eine beachtenswerte Rede in einem SportpalastWeiterlesen

Umsatzssteuer nach Barley

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) erhellt uns über ihr Wissen zum Steuersystem: Weiterlesen

Rosa Zone für bunte Träume

Vorschläge aus einem sich auflösenden oder besser gesagt aufgelöst werdenden Rechtsstaats. An einem der Hauptumschlagplätze für offene Drogenverkäufe in Berlin, dem Parkgelände auf dem ehemaligen Görlitzer Bahnhof, sollen, wenn es nach dem Parkmanager Cengiz Demirci geht in Rosa (sic!) markierte Zonen an den Eingängen eingerichtet werden, an denen sich potentielle Drogenverkäufer für die Durchführung ihrer weiterhin illegalen Geschäfte aufhalten sollen. Weiterlesen

Berliner Staatssekretärin erneut übelst diskriminiert und rassistisch beleidigt

Es ist zum wiederholten Male passiert, aller übelste Diskriminierung gepaart mit Rassismus nur weil jemand nicht #vonhier ist. Die weit über Moabit hinaus bekannte Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Sawsan Chebli (SPD), wurde nicht etwa wie bei ihrem früheren schwer traumatisierenden Arbeitsunfall vor 1,5 Jahren, von dem sie sich nie wieder so richtig erholte, wieder einmal als als jung und schön bezeichnet, nein gegenwärtig ist es weitaus schlimmer, diesmal wurde sie, man traut es sich ob der Ungeheuerlichkeit des erneuten Vorfalls kaum auszusprechen, auf einem deutschen Inlandsflug auf Englisch angesprochen! Ein veritabler Affront, den sie nicht so einfach durchgehen lassen kann. Unfassbar! Weiterlesen

Sawsan und Geschichten in 1001 Tweet

Die wunderbare Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli ist inzwischen berühmt für ihre orientalische Erzählkunst und ein steter Quell geistiger Erbauung. Vorgestern nun wurde sie zu einem weiteren Qualitätstweet mit ihrer Dichtkunst inspiriert, über den wir nun frohlocken dürfen. Möge sich Allah gnädig erweisen und Erbarmen haben: Weiterlesen

Sozialdemokratischer Größenwahn

Egal auf welcher Ebene der Politik, die Sozialdemokraten sind ein Affront für den Intellekt eines jeden Wählers. Die neueste Intellektsbeleidigung kommt vom Tiemo Wölken (SPD), Mitglied des Europäischen Parlaments in der S&D: Weiterlesen

Mohammedaner beleidigt: Logo von Nike ähnelt dem Wort Allah

Die mohammedanische Aktivistin Saiqa Noreen empört sich darüber, daß das Logo des des Nike-Sneakers Air Max 270 eine Ähnlichkeit mit dem arabischen Schriftzug für Allah (الله) aufweise und somit der Träger des Schuhs auf Gottes Namen herumtrete, was sie als respektlos und beleidigend empfindet. Allerdings muss man hierfür das Logo mit den designten lateinischen Schriftzeichen auf den Kopf stellen und von rechts nach links lesen. Weiterlesen

Meinungsfreiheit ist rechts

Die genderfeministische Selbstdarstellerin und selbsternannte „People of Color“ (PoC) Sibel Schick hält Meinungsfreiheit für rechts:

Das Linksgrüne von Meinungsfreiheit nicht viel halten, ist ja schon lange bekannt, aber so deutlich geben sie es dann doch selten zu.

Das 13. Sozialgesetzbuch, daß es nicht geben darf

Immer wenn man denkt, dümmer kann es bei der SPD nicht mehr werden, kommt ein Tor von dort daher und beweist umgehend mit Verve das Gegenteil. Dieses Kunststück ist jetzt Hubertus Heil (SPD; Bundesminister für Arbeit und Soziales) gelungen. Er möchte bei der Nummerierung der Sozialgesetzbücher gleich von SGB XII zu SGB XIV springen, weil die 13 eine Unglückszahl ist und daher ein SGB XIII irgendwessen Gefühle verletzen könnte. Die SPD führt nun somit ganz offiziell auch noch Zahlenmystik in die Politik ein. Es wird spannend werden zu sehen, wie sie das mit der propagierten Vielfalt in Einklang bringen werden, so hat doch jede Kultur ihre ganz eigenen Glücks- und Unglückszahlen. Weiterlesen

Matinée beim Bundespräsidenten

Wer schon immer mal wissen wollte, wie man zu einer Matinée beim Bundespräsidenten Steinmeier eingeladen wird, weiß es jetzt: Wer dumm, ungebildet und rassistisch ist, aber gleichzeitig ausgiebig rumopfert qualifiziert sich für die Endrunde zum Sektfrühstück neben dem Buffet. Eine Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Anhang folgt dann prompt. Weiterlesen