Archiv für Islam

Wildes Beten: Berlin

Wieder einmal sorgte wildes Beten für ein Zusammenstoß zwischen einem Mohammedaner und Passanten, diesmal in Berlin. Weiterlesen

Aus Flucht nichts gelernt

Über eine abenteuerliche Fluchtgeschichte und das Fehlen eines Lerneffekts daraus. Weiterlesen

Wildes Beten ist haram, wenn andere gestört oder belästigt werden

Es häufen sich nicht nur in Europas Städten Vorfälle, in denen Einzelne oder zusammengerottete Mohammedaner auf Fahrbahnen, Bürgersteigen oder Parks sich zum (spontanen) Beten niederknien und dabei massive Behinderungen auslösen. Weiterlesen

CDU & Islam: Sinneswandel oder wieder mal nur billige Wahlkampfrhetorik?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) haben in einem Gastbeitrag die Entwicklung eines Euroislams gefordert, der unsere Werte teilt. Setzt langsam ein Umdenken in der CDU ein oder betreibt man angesichts der drohenden Stimmverluste bei der Wahl zum Europäischen Parlament doch nur wieder billige Wahlkampfrhetorik um noch auf die Schnelle Stimmen einfangen können? Weiterlesen

Das dumme Geschwätz eines Aiman Mazyek zum Kopftuchverbot

Nachdem im österreichischen Parlament mehrheitlich für ein Kopftuchverbot für Mädchen an Grundschulen beschlossen wurde, kommt auch in Deutschland die Debatte darüber auf. Und wenn es um den Islam geht ist der Vorsitzende vom Zwergverband „Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.“ (ZMD), Aiman Mazyek, mit seinem Senf nicht weit. Weiterlesen

Palästinawerbung beim ESC

Beim Eurovision Song Contest 2019 (ESC) hat die isländische Gruppe „Hatari mit dem Titel „Hass wird siegen“ („Hatrið mun sigra“) mit 234 Punkten den 10. Platz erreicht, um dann auf der Bühne in Tel Aviv für die Palästinenser zu werben. Desgleichen tat es Madonna ebenfalls, allerdings etwas weniger auffällig. Weiterlesen

Halal statt Computer

Vor 33 Jahren, 1986, fand auf dem Messegelände Hannover die erste CeBIT (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation) statt. In den folgenden Jahren entwickelte sie sich zu der weltgrößten Computermesse. Immerhin eine Messe in dem Land, dessen Beitrag zur Durchsetzung von IT eher bescheiden ist, obwohl viele Grundlagen aus Deutschland kamen, ein Land das in dieser Hinsicht keine wirklich relevanten Unternehmen hervorbrachte, so wie überhaupt Europa ein digital zu entwickelndes Gebiet ist, und wo die Grünen die Einführung von ISDN verbieten wollten, da es eine Digitalisierung nicht geben darf. Weiterlesen

Grün trifft auf Realität: Renate Künast

So liest sich das, wenn Grüne auf die ungeschminkte Realität treffen, wie viel sie daraus aber tatsächlich lernen ist fraglich: Weiterlesen

Die Grünen als Steigbügelhalter der Salafisten

Nachdem eine deutsche Konvertitin zum Islam in einer Botanikvorlesung an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel im Nikab erschienen war, wurde sie vom Studium ausgeschlossen und das Präsidium der Universität hatte ein generelles Schleierverbot erlassen. Nachträglich erhielt die Universität darin Unterstützung von der schleswig-holsteinischen Bildungsministerin Karin Prien, die eine Gesetzesinitiative gegen Schleier an Schulen ankündigte. Im Lantag positionierten sich nun Die Grünen als Teil der „Jamaika-Koalition“ gegen den Antrag eines gesetzlichen Verschleierungsverbots an Lehreinrichtungen wie von AfD, CDU und FDP gefordert. Weiterlesen

Islamisten sollen sich um Islamisten kümmern

Gibt es eigentlich überhaupt noch einen klar denkenden Menschen in der SPD? Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) möchte die aus Syrien und dem Irak vom Islamischen Staat (IS) zurückkehrenden Islamisten in die Hände von nach Auffassung der Behörden angeblich nicht gewaltbereiten Islamisten geben, wie bspw. die Muslimbrüder und Milli-Görüs-Bewegung, in der Hoffnung, daß diese die IS-Islamisten von der Gewalt abbringen werden. Weiterlesen