Tag Archiv für Internet

Dschihadisten in Divisionsstärke

Der Anti-Terror-Koordinator der Europäischen Union, Gilles de Kerchove d’Ousselghem, hatte Ende August der spanischen Zeitung El Mundo ein Interview gegeben gehabt, in dem er Zahlen zu Dschihadisten in Europa nannte. Wie bei allen Zahlen, sind diese mit einer Unsicherheit behaftet, aber dies sind zumindest die Werte, mit denen die Behörden der EU rechnen. Hätte ein paar interessante Fragen für Angela Merkel und Martin Schulz in den Fernsehsendungen Duell und Klartext gewesen, aber öffentlich-rechtlicher Rundfunk halt. Weiterlesen

Öffentlicher Raum

Die Diskussionen um Hasskommentare und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Justizminister Heiko Maas spielen sich nicht nur im Netz ab, sondern auch auf diversen Veranstaltungen von den politischen Stiftungen der Parteien. Dabei tauchen immer wieder zwei Punkte auf, die einer Klarstellung bedürfen. Weiterlesen

EU plant kostenloses WLAN für alle innerhalb der EU

Seit einiger Zeit wird auf EU Ebene unter dem Projektnamen „Wifi4EU“ geplant, bis zum Jahr 2020 europaweit allen Bürgern einen kostenlosten Internetzugang in öffentlichen Gebäuden und auf großen Plätzen zur Verfügung zu stellen. Weiterlesen

Gegenschlag nach Cyberattacke

Wieder einmal beklagt jemand, daß Deutschland nach einem Cyberangriff nicht zurückschlagen kann. Diesmal ist es der Generalsekretär des Cyber-Sicherheitsrats von Deutschland, Hans-Wilhelm Dünn. Wenn inzwischen jemand mit dem Begriff cyber anfängt, kann man davon ausgehen, daß hinterher viel Unfug kommt. Weiterlesen

Rot-Grüne Überfremdungsängste und Quoten

Allein wenn sich Bürger gegen ungebremsten Zuzug von Migranten aussprechen, Angst vor Überfremdung äußern und die eigene Kultur bewahrt wissen wollen, werden sie von rot-grüner Seite, bestenfalls ignoriert, verspottet aber meist jedoch übelst als Ewiggestrige und Nazis beschimpft. Überfremdungsängste sind für rot-grün bisher kein valides Argument. Weiterlesen

Wie überraschend, kostenloser Dienst unroll.me verkauft Nutzerdaten

Ich habe ja schon viele sinnvolle wie weniger sinnvolle und kriminelle Dienste im Internet kommen und gehen sehen, aber Manches hinterlässt mich doch immer noch fast sprachlos. Dazu gehört der Dienst Unroll.me, den ich noch nicht kannte. Dabei handelt es sich um ein Dienst der einem das eigene Postfach aufräumt, einen von Newslettern abmeldet und zu den gewollten Newslettern eine Zusammenfassung erstellt. Fast schon selbstredend, der Dienst ist kostenlos. Weiterlesen

Sozialwissenschaft des Internets der Dinge

Mal wieder so ein Interview mit einem sogenannten Experten, Prof. Volker Perthes, und Politikberater. Wie zu erwarten viel leeres Geschwafel und Wahlwerbung für Angela Merkel. Ich greife mal nur wenige Punkte raus. Weiterlesen

Domänenbetrug aus China

Jetzt warnt man also auch mich, daß jemand versucht unter meinem Namen Domänen in Festlandchina zu registrieren. Diese Welle läuft doch nun schon über eine halbe Dekade, aber offenbar gelingt es ihnen, immer noch Leute für überteuerte Domainregistrierungen zu finden. Weiterlesen

Kritik zur Digitalcharta

Vor ein paar Tagen wurde ein Entwurf zu einer „Charta der Digitalen Grundrechte der Europäischen Union“ (@Digitalcharta) der Öffentlichkeit präsentiert. Zu den Initiatoren gehört nicht nur Dauertalkshowgast Sascha Lobo, sondern auch einige Prominente sowie Rechtsanwälte und Professoren, was in Anbetracht des miserablen Ergebnisses überaus bemerkenswert ist. Weiterlesen

3. Netzpolitischer Kongress #NK16

Anfangen mit der Schilderung einiger meiner Eindrücke vom 3. Netzpolitischen Kongress #NK16 — Für eine Ethik der digitalen Gesellschaft möchte ich mit dem Mittagessen, da es sich ausgezeichnet als Metapher für die Grünen eignet. Zur Auswahl standen drei Terrinen: Gulasch, vegetarische Kartoffelsuppe und veganer Couscous. Das Gulasch sah sehr gut aus, roch ungemein appetitlich, nur sind die meisten die es wollten leer ausgegangen, weil es umgehend alle war, alternativ wurde dann von den Besuchern auf Kartoffelsuppe gesetzt und das Couscous hatte genügend Zeit zu ziehen. Es ist also genau umgekehrt gelaufen, wie es die Ideologen der Grünen gerne hätten. Weiterlesen