Tag Archiv für Sozialismus

Kulturelle Aneignung bei Halloween

In meinem Artikel zu dem inzwischen gelöschten Tweet des Ex-Twitter-Chefs Dick Costolo in dem er in der kommenden Revolution Kritiker an die Wand gestellt wissen möchte schrieb ich, daß ich ihn für die Spitze des Eisbergs halte und in den IT-Unternehmen viele ähnliche Gedanken hegen und im Grunde mit Meinungsfreiheit nichts anfangen können. Wie zur Bestätigung hat das Foto-Sozialnetzmedium Pinterest in einem Blogeintrag (Archivlink) bekräftigt, daß es auch im kommenden Halloween weiterhin gegen „kulturelle Aneignung“ vorgehen wolle. Weiterlesen

Kritiker an die Wand stellen

Der im Juni 2015 zurückgetretene Chef von Twitter, Dick Costolo, hat auf Twitter seinen Gedanken freien Lauf gelassen: Er möchte in der kommenden Revolution politische Gegner an die Wand stellen. Weiterlesen

Progressives Bündnis

Die SPD strebt nach der Bundestagswahl ein „progressives Bündnis“ an, also eine Koalition mit der SED aka Die Linke. Auf Deutsch: Man will immer schneller in den Sozialismus! Frei nach dem neuzeitlichen Poeten Donald: Shithole Berlin für alle!
Weiterlesen

Riexingers Realitätsblindheit

SED-Parteivorsitzender Bernd Riexinger zeigt mal wieder seine völlige Realitätsblindheit:


In welcher Welt lebt dieser Mann eigentlich? Der sieht noch weniger als der öffentlich-rechtliche Staatsfunk mit seinem eingeschränkten Blickwinkel.

Es ist die Antifa, die hier ganz real im Sinne des Worts als Brandstifter agiert in dem sie Autos abfackelt und auch sonst nicht an Molotow-Cocktails spart. In den USA werden mit ihrer Hilfe gerade ganze Straßenzüge in Schutt und Asche gelegt. Deshalb kommt auch aus der linken Ecke die Forderung nach einem Verbot der Polizei, damit diese unbehelligt auftreten kann. Neben Migrantenverbänden ist es auch die Antifa, die nicht nur die Polizei, sondern auch die Feuerwehr bei Einsätzen nach Kräften behindert und regelrecht angreift. Solange es die Antifa gibt, wird es auch Faschisten geben, denn sie selbst ist, was sie vorgibt zu bekämpfen.

Es ist unvernünftig über die Finanzierung nachzudenken

Sie SPD-Vorsitzende Saskia Esken gibt ein weiteres Mal einen Einblick in ihre sozialistische Seele, ihre Werstschätzung im Umgang mit des Bürgers Geld und ihren wirtschaftspolitischen Sachverstand: Weiterlesen

Die Wirtschaft gegen die Wand fahren lassen

Ein weiterer Grüner hat unverblümt sein Ziel geäußert: Systemwechsel. Diesmal war es der grüne Stadtrat Robert Schlick aus Dresden. Er schlug vor, jetzt wo der Lockdown in der Covid-19-Pandemie schon mal da ist, die Wirtschaft einfach mal vor die Wand fahren zu lassen. Weiterlesen

Über linke Solidarität mit Schwächeren

Der reiche Salonlinke Jakob Augstein mit eingeklagter Reichweite fühlt sich und die Gesellschaft wegen der Quarantänemaßnahmen im Verlauf der aktuellen Coronaviruspandemie eingesperrt. Dümmer geht es kaum noch. Weiterlesen

Reiche erschießen

Bei den Linken möchte man nach der Revolution das 1% der Reichen erschießen, so eine Wortmeldung auf deren Strategiekonferenz und dennoch weiter heizen. Womit blieb offen, aber es soll wohl CO2-neutral sein. Weiterlesen

Tobias Rathjen, ein Rechter Terrorist?

In den letzten Tagen gab es eine mediale Hetzjagd auf die AfD, an der sich nicht nur die Parteien insbesondere wegen der heutigen Hamburger Bürgerschaftswahl beteiligten, sondern auch der eigentlich zur Ausgewogenheit verpflichtete öffentlich-rechtliche Rundfunk. Einhellig wurde gemeldet, daß der mutmaßliche Attentäter Tobias Rathjen ein rechtsmotivierten Terroranschlag auf zwei Shishabars mit neun Toten in Hanau verübt hatte, bevor er seine Mutter und sich selbst tötete und die AfD letztlich die Verantwortung für dieses Attentat trüge. Doch wie rechts ist der Täter tatsächlich? Weiterlesen

Mieterstadt

Daß Berlin inzwischen ganz nach links auf den Weg in den Sozialismus abgedriftet ist, ist nichts Neues und es geht dabei eben nicht, wie gerne behauptet, nur um das Ausbremsen großer Kapitalisten, sondern gegen Eigentum in jeder Form. Ganz allgemein ist Kollektivierung das Ziel, wie der aktivistische Berliner Baustadt von Friedrichshain-Kreuzberg, Florian Schmidt (Die Grünen), einmal mehr aufzeigt. Weiterlesen