Archiv für Gesellschaft

Niedergang Deutschlands

Zu den Aussagen von Annalena Baerbok im ersten Triell hatte ich schon was geschrieben. Hier jetzt noch zweiter Teil, in dem Baerbock indirekt und sicherlich ungewollt den Niedergang Deutschlands beschreibt. Weiterlesen

Schrödingers Platz

Linke drehen sich mal wieder ihr Weltbild passend wie sie es gerade brauchen. Deutschland muss sich demnach in einer Superposition befinden, wo sich die Zustände Platz haben und Platzmangel überlagern, so wie bei Schrödingers Katze, wo die Katze sowohl tot als auch lebendig ist (bis einer kommt und nachsieht und damit mit der Realität abgleicht). Weiterlesen

Nichtbinäre Braunbären

Nachdem letztens das ZDF bei einem Bericht über die Taliban diese als Islamist:innen gegendert hat, um auch den Frauen und Nichtbinären unter diesen gerecht zu werden, dehnt man das Gendern vom Menschen nun auch auf den Rest der Tierwelt aus. Das gemeinsame Jugendprojekt von ARD und ZDF im Internet Funk, fängt bei Infos zu Braunbären auf Instagram an: Weiterlesen

Pinocchios geheuchelter Weltschmerz

Die grüne Kanzlerkandidatin und selbsternannte Völkerrechtlerin Annalena Baerbock äußert sich zum 60 Jahrestag des Mauerbaus und gibt — wie so oft, so auch diesmal — wieder Unfug von sich: Weiterlesen

Priestermord in Frankreich

Hatten wir schon eine Weile nicht mehr. In Mortagne-sur-Sèvre (Département Vendée) hat der Brandstifter der gotischen Kathedrale vom Juli 2020 im rund 60 km entfernten Nantes, Emmanuel A. aus Ruanda, nun den katholischen Priester Olivier Maire ermordert. Er soll sich danach selbst bei der Polizei vorstellig geworden sein und erklärt haben, er habe einen Priester ermordet (Tagesschau).

Offenbar ändert sich nicht nur Deutschland drastisch durch die unkontrollierte Einwanderung, sondern auch Frankreich. Ob die auch französische Katrin Göring-Eckardt haben, die sich darauf freut?

Schwestermord

In Berlin haben mal wieder zwei Afghanen eine Frau ermordet, diesmal ihre eigene Schwester aus gekrängtem Ehrgefühl. Weiterlesen

Impfung als patriotischer Akt

Die Verzweiflung muss groß sein, denn jetzt erklärt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) von seinen Tegernseer Urlaubsdomizil aus die Covidschutzimfung zum patriotischen Akt. Wer in den letzten Jahren das Wort Patriotismus in den Mund genommen hat, wurde umgehend als ewig Gestriger diffamiert, als Rassist. Jetzt auf einmal wo es überhaupt nicht mehr so läuft, wie von der Politik gewünscht ist auch dieses Druckmittel recht, Scheinheiligkeit pur. Weiterlesen

Nach der Flut braucht das Land auch neue Wörter

Angela Merkel hat eine (bahn)brechende Eingebung beim Anblick der Flurschäden vor Ort erlangt. Weiterlesen

Staatsversagen in der Flutkatastrophe

Warum ist die Flutkatastrophe so derart verheerend wie sie ist, trotz Warnung der Wetterdienste? Die Antwort lautet: Weil wir es nicht anders wollen! Weiterlesen

Staat kann Zukunft eines minderjährigen Würzburgattentatsopfer nicht sicherstellen

Die Mainpost berichtet über den Aufruf des Landratsamts Würzburg zusammen mit dem privaten Verein „Würzburg zeigt Herz“ zu Spenden für ein junges Mädchen, welches bei dem Messerattentat am 25.06.2021 durch einen somalischen Migranten ihre Mutter verlor und auch selbst verletzt wurde und nun mittellos dasteht. In der Presseerklärung des Landratsamtes Würzburg heißt es dazu: Weiterlesen