Archiv für Gesellschaft

Schweden: 40 Großfamilien mittlerweile systemgefährdend

Wie der österreichische Kurier meldet, ist Schwedens sozialdemokratischer Premierminister Stefan Löfven zu einigen interessanten Einsichten über die schwedische Migrationspolitik gelangt: Weiterlesen

Bundeswarntag I: Mobile Sirenen

Heute um 11:00 Uhr war der erste Bundeswarntag. Die Umstellung auf auch optisch ansprechende mobile, autonome Sirenen war grundsätzlich erfolgreich. Die neuen ökologisch wertvollen Modelle sind emissisonsarm, witterungsbeständig, sowie bei dauerhaftem Stromausfall, im Dunkeln und in unwegsamen Gelände einsetzbar. 😃 Weiterlesen

Beleidigung einer Weißen durch eine Schwarze fällt in der Kriminalstatstik in die Rubrik rechts motivierte Straftat

Ein weiteres anschauliches Beispiel über eine unsinnige Form der statistischen Einordnung von Straftaten hat eine Nachfrage vom Landtagsabgeordneten Christoph Maier (AfD) an die bayrische Staatsregierung enthüllt: Weiterlesen

Enteignung anstelle Schafott

Letzten Samstag gab es auf dem Johannaplatz in Berlin-Grunewald eine linke Kundgebung unter dem Titel „Grunewalddämmerung“ mit einer „satirischen Oper“. Weiterlesen

Advent, Advent ein Bulle brennt

Nachdem neulich Felix S. Schulz von der SED aka Die Linke auf „humoristische“ aber äußerst treffende Art den Marxismus charakterisiert hat, frönt nun die Leipziger Linksjugend in Connewitz mal wieder dem den Linken eigenen Humanismus: Weiterlesen

Orthodoxer Marxismus prägnant definiert

Felix S. Schulz, selbsternannter Transatlantifant und Adlatus vom Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich hat, in einem der seltenen lichten Augenblicke die Vorgehensweise des Marxismus’ in einem Tweet überaus prägnant und vollständig ausformuliert: Weiterlesen

Eine Gleichung aus dem Nichts wegen eines Apfels

Eine kleine, amüsante Leerstunde über Newtons Gravitationstheorie aus der Universität Kapstadt. Ist von 2016, aber ich nehme fest an, daß sie dort seitdem „Fortschritte“ in der Dekolonisierung Weißer Wissenschaft hin zu Schwarzer Magie gemacht haben, obwohl ich bisher noch keine Theorie von Schwarzer Gravitation gesehen habe. Als gelernter Gravitationsrassist halte ich mich bis dahin einfach an Einsteins Modell der Gravitation, hat bislang gut recht geklappt, ich stehe mit beiden Füssen auf dem Boden der Tatsachen. Weiterlesen

Wählt mich, denn ich habe keinen Plan

Die SPD greift bei ihrem Rachefeldzug gegen Deutschland wirklich zu allen Mitteln, denn nun hat sie ihre ultimative Geheimwaffe als Kandidatin zur Bundestagswahl in Stellung gebracht: Die Berliner Staatssekretärin für Gedöns, Sawsan Chebli. Die erklärt nun auf Twitter, warum man sie wählen sollte. Weiterlesen

Richard Gutjahr über Luisa Neubauer

Eigentlich fällt der Tweet von Richard Gutjahr schon in die Rubrik „Was darf Satire?“.


Der Tweet über Luisa Neubauer wirft Fragen auf:
Sind Richard Gutjahr in den letzten Jahren keine Führungskräfte begegnet oder wenn doch, was um alles in der Welt haben die geführt, Esel in der Manege oder sollte das ein vergiftetes Lob sein, immerhin arbeitete er als Karikaturist für die Alpenprawda?

Ich finde den Tweet erschreckend, aber auch erklärend, denn er sagt nämlich weniger über Fr. Neubauer aus, als über Richard Gutjahr und seine Arbeitsstellen. Neben diversen Kolumnen bei Tageszeitungen wirkte er beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie Das Erste und den BR, dort sogar in der Chefredaktion. Erschreckend ist, welche Eigenschaften er versucht ihr anzudichten und daß solche Leute jenseits aller Realität beim Staatsunk arbeiten. Welche abstrusen, weltfremden Vorstellungen muss jemand über das Vorliegen von „juristischem und gesellschaftlichem Sachverstand hegen, wenn er meint diese gerade bei Luisa Neubauer gefunden zu haben? Andererseits erklärt dies allerdings auch das unterirdische Niveau im Staatsfunk.

Wann wird aus Alkohol tamam ein Alkohol haram?

Nachdem die Berliner Verwaltung seit vergangenem Samstag die Öffnung von Bordellen erlaubt hat, allerdings nur in einer ganz tugendhaften Variante nämlich ohne Sex, hat die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) die nächste grandiose Idee um die Stadt um eine Neuerung zu bereichern: Kneipen ohne Alkohol! Ich sehe schon die Leute wie zu Al Capones Zeiten zur Tarnung Schnaps aus Kaffeetassen trinken. Eine solche Anordnung dürften viele Kneipen nicht überleben, aber gleichzeitig die „Partyszene“ kräftig anheizen.

Wenn jetzt erst mal Schluss (tamam) mit dem Alkohol in Kneipen sein soll, kann man sich fragen, wann daraus ein dauerhaftes Alkoholverbot wird, damit sich Gruppen Diverser durch den Ausschank nicht weiterhin beleidigt fühlen.