Archiv für Gesellschaft

Abmahnung an Facebook wegen gelöschten Kommentars?

Vor rund drei Wochen wurde die Rechtsanwältin Karoline Seibt wegen des Verbreitens eines Beitrags Dritter, der auf das Versagen der deutschen Behörden im Umgang mit sogenannten islamischen Gefährdern hinwies, bei Facebook zweitweise gesperrt. Daß Facebook nicht nur etwas gegen weibliche Brustwarzen, sondern auch gegen Islamkritik jedweder Art und prokurdische Meinungen, weil in der Türkei geschäftsgefährdend, hat, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Diese Sperre lief zum 30.06. ab und Fr. Seibt hat dies nun kommentiert: Weiterlesen

HateSpeech: Ein Beispiel

Der Piratenpolitiker Thomas Goerde (@3B4rt), der derzeit für die Brandenburger Landesliste für die Piratenpartei in den Bundestag kandidiert, hat den Vorfall auf dem Münchener Bahnhof Unterföhring, bei dem eine 26-jährige Polizistin durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verwundet wurde, mit einem unschönen Tweet kommentiert: … Weiterlesen

Käufliche Fake News

Die FAZ beschreibt in einem Artikel Metoden und Preise von Manipulation und Fake News im Internet. Die Daten stammen aus einem frisch erschienenen 80-seitigem Bericht der Fa. Trend Micro. Weiterlesen

Eine graue, gesichtslose Armee

Ich hatte hier im Blog vor längerer Zeit schon mal geschrieben, daß meiner Meinung nach — obwohl ich noch nie auch nur in Erwägung gezogen habe eine Konservative Partei zu wählen — bei den Konservativen die Meinungsfreiheit deutlich größer ist, als im links-grünen Lager. Bei den Konservativen hat man zwar recht feste Vorstellungen, aber eine Diskusssion von unterschiedlichen Auffassungen ist dort tatsächlich möglich und nicht mal im Ansatz mit dem Versuch verbunden bei abweichender Meinung die bürgerliche Existenz zu zerstören. Im Gegensatz dazu auf rot-grüner Seite. Eine jede Diskussion abseits der vorgegebenen Spur wird bereits im Ansatz abgewürgt, im Zweifelsfalle hilft dabei die Nazikeule, unabhängig davon, wie sinnvoll sie im jeweils vorliegenden Falle auch sein mag. Hinzu kommt noch die Tatsache, daß der Gebrauch des Nazivorwurfs auch eine eklatante Verharmlosung der damaligen Geschehnisse darstellt. Weiterlesen

Deutsche Bahn will Papierfahrkarten abschaffen

Bahnchef Richard Lutz hat angekündigt, klassische Bahnfahrkarten auf Papier durch ein rein elektronisches Verfahren mittels App auf dem Händi des Fahrgastes ersetzen zu wollen (Golem, Spiegel). Von den offensichtlichen Problematiken, die bei Menschen auftreten, die kein Mobilteltefon nutzen können oder wollen, sowie die der Erstellung von Kundenprofilen sehe ich noch einen weiteren gravierenden Nachteil für den Kunden. Weiterlesen

Wie überraschend, kostenloser Dienst unroll.me verkauft Nutzerdaten

Ich habe ja schon viele sinnvolle wie weniger sinnvolle und kriminelle Dienste im Internet kommen und gehen sehen, aber Manches hinterlässt mich doch immer noch fast sprachlos. Dazu gehört der Dienst Unroll.me, den ich noch nicht kannte. Dabei handelt es sich um ein Dienst der einem das eigene Postfach aufräumt, einen von Newslettern abmeldet und zu den gewollten Newslettern eine Zusammenfassung erstellt. Fast schon selbstredend, der Dienst ist kostenlos. Weiterlesen

March for Science in Berlin: Verlogenheit ist Trumpf

Ich habe mir gestern mal den March for Science“ in Berlin angesehen, mein Fazit gleich vorne weg: Im Wesentlichen war es eine Anti-Trump- und Anti-AfD-Demo, als Rechtfertigung für das Faktum, daß man nicht zuerst vor der eigenen Haustür zu kehren gedenkt. Generell kümmern wir uns für meinen Geschmack viel zu sehr um das, was in den USA passiert, gesagt und vor allen Dingen getwittert wird, als um unsere eigenen Angelegenheiten. Für was hält man sich hier bei uns, als das man meint Anderen vorschreiben zu können was zu tun und zu lassen sei? Hier gäbe es jedenfalls mehr als genug zu tun. Ich habe übrigens auch nicht den Eindruck bekommen, daß das Publikum in der Mehrheit viel von Wissenschaft versteht.

Auftakt der Veranstaltung war der Platz vor Humbug-Universität zu Berlin, dann über Unter den Linden zum Endpunkt auf dem Pariser Platz vor dem Brandenbuger Tor. Donald Trump und die AfD wurden nun nicht direkt namentlich angegangen, sondern nahmen in Form von Verweisen auf Klimawandelleugner, Populisten und als Hinweis auf die Ereignisse in Ungarn als Feindbilder an der Veranstaltung teil. Was mich beim March for Science bereits im Vorfeld skeptisch hat werden lassen, war die Tatsache, daß nach und nach auch die Wissenschaftsorganisationen öffentlich Unterstützung zusicherten, was man als sicheres Zeichen werten kann, daß es weniger um Wissenschaft, als um Politik ging. Weiterlesen

Warum die Frau von dieser Welt die falsche BH-Größe trägt

Es ist wirklich nicht mehr zu leugnen, ein Gang durch eine beliebige Einkaufsstraße läßt das Problem ins Auge fallen. Die gemeine Teutonin und nicht nur diese hat enorme Schwierigkeiten ihre Rundungen adäquat einzuhegen. Weiterlesen

Christenverfolgung

Rechtzeitig vor Ostern hat die Presse das Thema Christenverfolgung aufgegriffen gehabt und dabei den Weltverfolgungsindex 2017 der christlichen Organisation OpenDoors referenziert. Ich will hier keine Zahlenspiele vollführen oder die Christenverfolgung bestreiten, die gibt es zweifellos. Es ist aber auch nachvollziehbar, Weiterlesen

Kontensperren bei Facebook

In den letzten Tagen hat Facebook begonnen insbesondere unter Kritikern des Islams tabula rasa zu machen, in dem reihenweise Kontensperrungen verhängt und Kontolöschungen vorgenommen werden. Erst will man Löschungen im großen Stil, fängt es nun an zu passieren, ist das Geschrei groß. Ehrlich gesagt bewegt sich meine Betroffenheit in recht engen Grenzen, auch wenn sich die Sperrungenn nicht mehr einfach mit dem Totschlagargument der rassistischen Hetze bei Seite wischen lassen. Betroffen sind u.a. Islamkritiker wie Cahit Kaya und auch das umfangreiche Facebookprofil des Fernsehjournalisten Imad Karim. Etliche der Sperrungen werden auf der Webseite der Kanzlei Steinhöfel dokumentiert. Weiterlesen