Tungendhafte Bordelle

In Berlin dürfen ab kommenden Samstag die Bordelle wieder öffnen, allerdings bleibt Sex weiterhin untersagt. Hoffentlich haben die Bordelle genügend Kartenspiele vorrätig, denn gemeinsames, fröhliches Seifenblasen blasen dürfte ja in Coronazeiten auch eher kontraproduktiv sein. Weiterlesen

Laschet: Besuch in Moria aus Sicherheitsgründen abgebrochen

Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU), reist mit einer Delegation auf Staatskosten in das Migrantenlager Moria auf Lesbos und bricht dann den Besuch aus Sicherheitsgründen ab: Weiterlesen

Es lebe der Sozialismus: Monatlich 47.000 € Einkünfte aus Steuergeldern

Die vom und sich zur gewalttätigen Antifa zählende SPD-Vorsitzende Saskia Esken schlüsselt auf ihrer Homepage ihre Einkünfte (Archivlink) auf (via DWN (Archivlink)). Demnach hat sie monatliche Einkünfte von mind. 47.000 €. Weiterlesen

Die Maßstabsvielfalt der Saskia Esken

Eigentlich schon nicht mehr neu, aber auch diesmal ließ es sich die Vorsitzende der SPD, Saskia Esken, nicht nehmen mal wieder ihr Messen mit zweierlei Maß zum Besten zu geben Weiterlesen

Das ZDF und der Religionskrieg des Donald Trump

Wenn man der Auslandskorrespondentin Britta Jäger vom ZDF Glauben schenkte, dann zettelt Donald Trump jetzt auch noch einen Religionskrieg an:

Trump will noch schärfer gegen Protestant*innen in Portland vorgehen

Weiterlesen

Imperiale Geoansichten in der FDP

Es hat den Anschein, als ob die FDP besorgt ist bei den nächsten Wahlen über die 5%-Hürde zu kommen, anders kann man den intellektuellen Stuss, der vor ihr verbreitet wird, nicht erklären. Weiterlesen

Weißer-Mann-Privilegien

Ich hatte hier im Blog schon früher geschrieben, daß ich die Grünlinken nicht nur für totalitär, sondern für hochgradig rassistisch halte. Nicht allein wegen ihren Eigenhasses auf alles was Deutsch ist und welches demgemäß zerstört werden muss. Sie wollen Multikulti und meinen das wörtlich. Die vielen Kulturen sollen nicht zu einem neuen Ganzen, Besseren, verschmelzen, sondern sie sollen auf demselben Territorium nebeneinander her leben, ein jeder soll samt Nachfahren bleiben was er ist. Daher fällt auch der Begriff der kulturellen Aneignung (cultural appropriation) auf fruchtbaren Boden, denn die wechselseitige Annahme kultureller Elemente würde das „grüne“ Multi verwässern, was eben verhindert werden soll. Die Tatsache, daß bestimmte Kulturen auf engstem Raum nicht miteinander kompatibel sind, da sie diametral entgegengesetzte Vorstellungen über Aufbau, Funktionieren und Werte einer Gesellschaft haben wird dabei ausgeblendet und zum Schutz die Erwähnung dieser Tatsache als rassistisch gebrandmarkt. Weiterlesen

Mehr Freiräume

Nach den Krawallen durch einen Migrantenmob in Stuttgart und Frankfurt, fordert die Grüne Jugend mehr Freiräume. Weiterlesen

Betretungsverbot

Nachdem die „Partyszene“ in Form eines randalierenden und plündernden Migrantenmobs, teilweise verstärkt durch Kriminelle der Antifa, in Stuttgart und Frankfurt gewütet hatte, beschließt man nun (zunächst?) ein samstagnächtliches Betretungsverbot für den Opernplatz in Frankfurt am Main. Weiterlesen

Angriff auf Abgeordnetenbüro. Esken: Unpolitische Tat!

Vor einigen Tagen wurde das Abgeordnetenbüro von Tom Schreiber (SPD) in Berlin mit Exkrementen, Buttersäure un Blut beschmiert (man sollte mal Nachsehen ob das Menstruationsblut ist, da Feministinnen einen Hang dazu haben) und die SPD-Vorsitzende Saskia Eskia meint das sei eine unpolitische Tat gewesen. Weiterlesen