SPD: Maaßen muss gehen, weil er der Kanzlerin widersprochen hat

Ich hatte heute geschrieben, daß der eigentliche Grund für die Forderung der SPD nach der Entlassung des Verfassungsschutzpräsideten Maaßen sein (öffentlicher) Widerspruch zur Auffassung der Bundesregierung ist und nicht seine Aussage über das Video der Antifa aus Chemnitz. Allerdings war ich er Auffassung, daß die SPD dies aus takischen Gründen nicht sagen würde. In letzterem Punkt irre ich zwar, aber die SPD hat meine Auffassung zum Entlassungsgrund vollumfänglich bestätigt. Weiterlesen

Der Entlassungsgrund für Maaßen ist sein Widerspruch

Um es gleich vorne weg zu sagen, ich mag weder Herrn Maaßen noch den Verfassungschutz, aber in der Angelegenheit bzgl. des Videos zu der ominösen Hetzjagd in Chemnitz liegt er richtig, denn das 19 s lange Video vom Twitterkonto Antifa Zeckenbiss (@AZeckenbiss) gibt einen Beleg für eine Hetzjagd auf Ausländer einfach nicht her. Man sieht einige Leute herumrennen, weiß aber nicht aus welchem Anlass. Dem Video fehlen die entscheidenden Augenblicke vor seinem Beginn und erst in der Presse wurde aus dem Videotitel „Menschenjagd in #Chemnitz Nazi-Hools sind heute zu allem fähig.“ eine Hetzjagd. Weiterlesen

SPD: Erstklässler als Wahlhelfer

Es ist keine Neuigkeit, daß die SPD in Bayern (und nicht nur dort) aus dem letzten Loch pfeifft. Deshalb versucht sie jetzt auch mit einem Brief an Erstklässler diese als Wahlhelfer der Eltern zu mobilisieren. Weiterlesen

Zu hohes Niveau im Lehramtsstudium?

Gemeinhin sollte die Universität ein Ort des Lernens sein. Sie sollte den Studenten fachlich auf den gegenwärtigen Stand des Wissens bringen, ihn im Laufe des Studiums dazu befähigen sich eigenständig Wissen anzueignen und wissenschaftlich zu arbeiten. Ein guter Wissenschaftler muss noch lange kein guter Pädagoge sein und es mag an der Ausbildung von Pädagogen an der Universität sicherlich Manches zu bemängeln geben, aber allein daran wird es aber auch nicht liegen, sinkt das Niveau an den Unis doch seit Jahren kontinuierlich und in den Schulen jagt eine Reform die Nächste. Der Spiegel schreibt gerade worüber sich Lehramtsstudenten in in ihrem Studienfach ärgern. Teilweise sind die Einstellungen der Studenten erschreckend. Weiterlesen

Frechheiten von Schäuble

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat eine mit Frechheiten gespickte Rede gehalten. Wie lange wollen wir uns das eigentlich noch bieten lassen? Weiterlesen

Juristen und Datensicherheit

Es ist mal wieder typisch, wenn Juristen auf ein technisches Problem treffen, möchten sie nicht etwa das zu Grunde liegende technische Problem gelöst wissen, sondern man versucht an das Justizgebäude einen Erker anzubauen und erklärt dann das Problem einfach als gelöst. Bei allem was in Deutschland mit IT zu tun hat, findet man nur noch Kuddelmuddel. Weiterlesen

Linke Dumpfbacken

Jetzt merkt es sogar schon jemand in der SPD, daß es mehr linke als rechte Dumpfbacken gibt: 😀😆 Weiterlesen

Demokratieförderungsgesetz

Genau zu dem Zeitpunkt, an dem sich die Umfrageergebnisse der SPD im freien Fall befinden verkündet Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), daß es jetzt kommen soll, das Demokratieförderungsgesetz. Weiterlesen

Ein Mord, der zum Volksfest wird

Heute Abend wird in Chemnitz von Linken ein Gratiskonzert veranstaltet, auf dem u.a. auch die linksextremistische Band „Feine Sahne Fischfilet“ auftritt. Dem Anlass dazu, der Mord an einem einheimischen Familienvater durch den irakischen Migranten Yousif Ibrahim Abdullah, hat man sich man inzwischen elegant entledigt und damit auch die Erörterung der Frage, wie man weitere Vorfälle dieser Art in einer steten Folge von Einzelfällen in Zukunft gedenkt minimieren zu wollen. Wichtig ist einzig und allein irgendwie gegen Nazis zu sein und Nazi ist schließlich ein jeder, der diese Fragen auch nur stellen könnte. Weiterlesen

Der Papst und das Messen mit zweierlei Maß von Politik und Homosexuellenverbänden

Der Papst hat sich mal wieder zur Homosexualität geäußert und prompt versetzt es die rot-grüne Klientel und die mit ihnen verbandelten Homosexuellenverbände in helle Aufregung, dabei hat er im Kern nur gesagt, was sie selbst vertreten. Weiterlesen