Genderismus: Vorbild Saudiarabien

Vor ein paar Tagen lief die 3. Gender Studies Tagung unter dem Titel „Arbeit 4.0 – Blind Spot Gender“. Die Veranstaltung plätscherte so vor sich, wirklich substantiell Neues gab es nicht und die Tatsache, daß unterschiedliche Berufsgruppen unterschiedlich stark von der Digitalisierung betroffen sind und dann dementsprechend auch mal eher Frauen oder Männer betroffen sind, ist inzwischen eine Binsenweisheit. Auf dieser Tagung hielt auch die amtierende Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Manuela Schwesig, einen Vortrag zum Thema „Mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen im digitalen Zeitalter“. Daß Ministerin Schwesig hart auf der Genderismsusschiene fährt, ist bekannt, dennoch seien ein paar Punkte aus ihrem Vortrag kurz erwähnt. Weiterlesen

Müllers Sprecherin in den einstweiligen Ruhestand versetzt

Der alte und wohl auch neue regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), jener Müller der jetzt nach der Wahl in Berlin großspurig meint mit seiner 21%-SPD vom Wähler den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten zu haben, versteht es immer wieder sich beim Volke einzuschmeicheln. Jener grandiose Volkstribun hinter dem sich rund 14% der Wahlberechtigten versammelt haben, hat als erste Amtshandlung nach der Wahl seine 37-jährige Sprecherin, Daniela Augenstein, aus rein persönlichen Animositäten in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Weiterlesen

Gefährdung der FDGO

Vor zwei Jahren kam Tuğçe Albayrak durch eine Ohrfreige von Sanel M. zu Tode (hier & dort), der daraufhin wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt wurde. Anscheinend steht nach Absitzen von zwei Dritteln seiner Strafe die Entlassung bevor, denn es wird bereits über eine Abschiebung nach Entlassung nachgedacht, mit einer bemerkenswerten Begründung: Weiterlesen

Provider dürfen Vorratsdatenspeicherung auslagern

Golem schreibt gerade darüber, daß es gemäß der Bundesnetzagentur den Providern erlaubt sein wird, einen externen Dienstleister im Innland mit der Durchführung der Vorratsdatenspeicherung (VDS) zu beauftragen. Weiterlesen

Gedanken zum Vorschlag „Web Key Service“ für die vereinfachte Schlüsselverteilung bei PGP

Der derzeitige GnuPG-Entwickler Werner Koch hat auf der OpenPGP.conf ein neuartiges Verfahren namens Web Key Service für die Verteilung der öffentlichen PGP-Schlüssel zur Diskussion vorgestellt. Hierbei sollen die Schlüssel vom Mailprovider über eine eindeutige URL, die den Hashwert der e-Mailaddresse enthält, über https direkt an das Mailprogramm ausgeliefert werden. Die Schlüsselverteilung erfolgt somit automatisiert ohne Eingriff des Nutzers (Golem, heise).

Das Problem des Auffindens des richtigen Schlüssels des Kommunikationspartners ist durchaus real, auch weil prinzipbedingt aus kryptografischer Sicht eine Interaktion beider Kommunikationspartner zwingend erforderlich ist. Die Übermittlung vom Fingerabdruck des Schlüssels und der Abgleich mit dem des aufgefundenen Schlüssels lässt sich nicht ohne Eingriff des Benutzers vollziehen. Dennoch, abseits der rein technischen Spezifikationen, scheint mir die reine Schlüsselverteilung nicht das Problem zu sein, welches die Ursache für den fehlenden Einsatz von Verschlüsselung in der e-Mailkommunikation darstellt, auch wenn die vorgeschlagene Spezifikation in die richtige Richtung zielt. Weiterlesen

Universität von Chicago erklärt den Verzicht auf politische Korrektheit

Das Gemdermainstreaming und sein Umfeld erfährt zunehmend Widerstand, jetzt wehrt sich auch die Universität von Chicago. In einem achtenswerten Brief an die Erstsemester hat sie eine Lanze für die Redefreiheit gebrochen. Die Uni teilt unmißverständlich mit, was eigentlich nicht nur an Universitäten eine Selbstverständlichkeit sein sollte, daß andere Meinungen selbst dann geäußert werden dürfen und ertragen werden müssen, wenn sich Rezipienten dabei nicht wohlfühlen: Weiterlesen

Gabriel schiebt die Schuld auf die Unionsparteien

In welcher Höhle befand sich Gabriel die letzten Jahre? Immerhin haben wir seit einigen Jahren eine große Koalition aus C[DS]U und SPD und Sigmar Gabriel ist sogar Vizekanzler. Hat man vergessen ihm das mitzuteilen? Es ist schon dreist und vor allen ziemlich schäbig, was Gabriel hier mal wieder von sich gibt. Er tut so, als ob er und seine Partei mit der Politik der letzten Jahre überhaupt nichts zu tun hatten und die Entscheidungen der Union zwangsweise haben ertragen müssen. Weiterlesen

Der Preis der Ehre

Der Preis der Ehre beträgt 180.000 € pro Jahr plus Spesen in sechstelliger Höhe, zumindest wenn man Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) ist: Weiterlesen

Magisches Klebeamulett gegen Sextrolle

Deutschland anno domini 2016. Veronika Wäscher-Göggerle, die Frauen- und Familienbeauftragte des Landkreises Bodenseekreis will sexuelle Belästigung ein für alle Mal mit Stumpf und Stiel ausrottten, zumindest in Bädern und Thermen. Dafür hat sie die moderne Variante eines magischen Amuletts entwickelt: eine abwaschbare (in Bädern?) Klebetätowierung! Weiterlesen

Warum soll jetzt Edward Snowden als russischer Agent dargestellt werden?

Irgendwie versuchen gerade Hans-Georg Maaßen vom Verfassungsschutz (VS) und die BILD-Zeitung Edward Snowden unbedingt zum russischen Spion aufzubauen (Netzpolitik, FAKT, FAKT [Mediathek]). Doch warum das alles jetzt? Die Snowden-Dokumente gingen vor rd. drei Jahren durch die Presse, zogen relativ kurz die Aufmerksamkeit auf sich, aber passiert ist bisher nichts weiter. Die Bevölkerung hat ihre Generalaussphähung durch fremde Mächte unter aktiver Zuarbeit heimischer Geheimdienste, namentlich des Bundesnachrichtendienstes (BND), im Wesentlichen ruhig, gar unbeteiligt zur Kenntnis genommen. Weiterlesen