RRG, RGR, R2G, R₂G, R²G oder doch 2RG?

Eine kleine Lehrstunde zur Syntax von Formeln. Der Kürze wegen ist man dazu übergegangen, die parteipolitischen Koalitionsmöglichkeiten in Deutschland als Buchstabenkombinationen zu schreiben. Besonders häufig sind derzeit Gedankenspiele mit den Buchstaben R und G, auch wenn beide dem Wähler ein x für ein u vormachen. Bei den parteipolitischen Formelspielen steht nun das R für die SPD, G für die Grünen/Bündnis 90 und ganz schlau nocheinmal R, jetzt für Die Linke, SED, WASG, PDS oder wie auch inmmer sie sich gerade nennen, wobei für 𝔻R gelten soll R ≢ R, R > 0, ℝ ∩ ℝ.

  • RRG: Beschreibung für eine Koalition aus den genannten drei Parteien. Auf Grund der Ambivalenz von R kann damit eine SPD – Die Linke – Die Grünen- oder Die Linke – SPD – Die Grünen-Koalition gemeint sein.
  • RGR: Ebenfalls eine Kurzform für eine Dreierkoalition: SPD – Die Grünen – Die Linke oder Die Linke – Die Grünen – SPD.

In der Presse meint man nun aus irgenwelchen Gründen in die Buchstabenform noch eine Zahl einbringen zu müssen. Worin der Vorteil liegen soll, bleibt unklar, es soll wohl einfach nur mathemtische Präzision andeuten. Allerdings wird es dadurch zwar nicht kürzer, dafür aber, so wie es gehandhabt wird, mangels Verständnis dessen was man schreibt, richtig falsch.

  • R2G: Steht für ein Koalition aus zwei Parteien, eine von den beiden R-Parteien, erkennbar an der Kennzeichnung des R mit dem Index 2, zusammen mit den Grünen. Da nicht definiert wurde wer R1 und R2 ist, kann es sich dabei folglich um eine Koalition Die Linke – Die Grünen oder SPD – Die Grünen handeln. Man weiß es nicht und nicht jeder möchte es wissen.
  • R2G: Eine Zweierkoalition, die ich mir in meinen kühnsten Albträumen nicht auszumalen wage: Eine der beiden roten Parteien mit sich selber in der Potenz unter Beteiligung der Grünen.
  • R2G: Dies beschreibt eine Dreierkoalition, denn ausgeschrieben wird es zu RGG. Somit steht das Kürzel entweder für SPD – Die Grünen1 – Die Grünen2 oder Die Linke – Die Grünen1 – Die Grünen2. Das G in Die Grünen2 ist genaugenommen ein X, die große Unbekannte, denn leider weiß niemand, um wen es sich bei der zweiten grünen Partei handeln soll.
  • 2RG: Die „Kurzform“ von RRG, also eine Dreierkoalition aus SPD, Die Linke und Die Grünen. Obwohl, 2R impliziert genaugenommen R = R, was wiederum R ≢ R widerspricht.
  • RR´G: Das wäre zwar richtig um Rot von Rot zu scheiden, benutzt aber offenbar niemand.

Offenbar haben nur wenige Journalisten, die meinen RRG durch ein Zahlenspiel ersetzen zu müssen, die in der Grundschule gelehrten formalen Syntaxregeln verstanden. Kein Wunder, daß bei vielen Lesern Medienprodukte auf dem Index landen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.