Richard Gutjahr über Luisa Neubauer

Eigentlich fällt der Tweet von Richard Gutjahr schon in die Rubrik „Was darf Satire?“.


Der Tweet über Luisa Neubauer wirft Fragen auf:
Sind Richard Gutjahr in den letzten Jahren keine Führungskräfte begegnet oder wenn doch, was um alles in der Welt haben die geführt, Esel in der Manege oder sollte das ein vergiftetes Lob sein, immerhin arbeitete er als Karikaturist für die Alpenprawda?

Ich finde den Tweet erschreckend, aber auch erklärend, denn er sagt nämlich weniger über Fr. Neubauer aus, als über Richard Gutjahr und seine Arbeitsstellen. Neben diversen Kolumnen bei Tageszeitungen wirkte er beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie Das Erste und den BR, dort sogar in der Chefredaktion. Erschreckend ist, welche Eigenschaften er versucht ihr anzudichten und daß solche Leute jenseits aller Realität beim Staatsunk arbeiten. Welche abstrusen, weltfremden Vorstellungen muss jemand über das Vorliegen von „juristischem und gesellschaftlichem Sachverstand hegen, wenn er meint diese gerade bei Luisa Neubauer gefunden zu haben? Andererseits erklärt dies allerdings auch das unterirdische Niveau im Staatsfunk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.