Viagra gegen Alzheimer?

Endlich keine merkwürdigen Blicke oder gar mißtrauische Fragen der Gatinnen mehr, wenn man zwei, drei Großpackungen Viagra (Sildefanil) vor dem „Kongress“ in Thailand einkauft (Originalstudie):

Das Ergebnis: Bei Patienten, die regelmäßig Sildefanil einnehmen, wurden 69 Prozent weniger Alzheimer-Fälle identifiziert als bei Patienten, die es nicht einnehmen. In präklinischen Modellen stellte das Forscherteam fest, dass Sildefanil das Wachstum von Gehirnzellen anregt und Amyloide und Tau-Proteine adressiert, die bei Alzheimererkrankungen eine entscheidende Rolle spielen.

Susan Kohlhaas, Leiterin des britischen Alzheimer Forschungszentrums, sagte dem »Guardian«: »Diese Studie beweist nicht, dass Sildefanil verantwortlich für ein geringeres Demenzrisiko ist oder dass es die Krankheit verlangsamen oder aufhalten kann. Die einzige Art das herauszufinden, ist eine groß angelegte klinische Studie.«

Vermutlich gibt es hier ausreichend freiwillige Probanden, eine Testpflicht braucht wohl nicht eingeführt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.