Empört Euch!

Empört Euch!

Empört Euch!,
ISBN 978-3-550-08883-4

Geschrieben wurde das rd. 20-seitige Pamphlet „Empört Euch!“ — der Rest des Büchleins sind Endnoten und ein Nachwort der französischen Verlegerin zu Leben und Wirken des Autors — von dem 93-jährigen Stéphane Hessel, einem Mitglied der Résistance, Überlebenden des KZ Buchenwald, Diplomat und Mitautor der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen. Den Titel kann man als prägnantes Resümee eines bewegten und bewegenden Lebens verstanden wissen, gesagt von jemandem der überzeugt für die republikanischen Werte eintritt. Von den persönlichen Lebenserfahrungen geprägt, ist es ein eindringliches Plädoyer für Menschlichkeit, Gewaltlosigkeit, Hoffnung, eine freie Presse, gegen Diskriminierung und Abschiebung und für die Verwirklichung der Menschenrechte in ihrer originalen Form. Es ist nichts weiter als ein eindringlicher Appell an die Verantwortung jedes Einzelnen Bürgers:

Das Schlimmste ist die Gleichgültigkeit.
Ich sage den Jungen: Wenn ihr sucht, werdet ihr finden. »Ohne mich« ist das Schlimmste, was man sich und der Welt antun kann. Den »Ohne mich«-Typen ist eines der absolut konstituiven Merkmale des Menschen abhanden gekommen: die Fähigkeit zur Empörung und damit zum Engagement.

Jeder solle mit offenen Augen auf den Zustand unserer Welt schauen und sich rechtzeitig engagieren. Gründe sich einzumischen gibt es mehr als genug, auch und gerade dann, wenn es einen noch nicht direkt persönlich betrifft.

Trotz seines beachtlichen Lebenswerkes und seiner umfangreichen Erfahrungen, bleibt der ganze Text, im Gegensatz zum vielversprechenden Titel, eher etwas kraftlos. Durch die Vermischung der Schilderung eigener Erlebnisse mit Appellen an den Leser entstehen Brüche, so daß der Text stellenweise etwas zusammenhanglos wirkt. Dennoch wird klar, daß das Grundmotiv der Résistance im Besonderen und von Widerstand im Allgemeinen die Empörung ist. Auch wenn er keine konkreten Handlungsanweisungen gibt, sind für ihn heute drei große Herausforderungen erkennbar: Die sich immer weiter öffnende Schere zwischen arm und reich, die Menschenrechte und der Zustand des Planeten.

Nicht so ohne weiters zustimmen werden ihm aber die Jungen, bei dem Zitat des von ihm und anderen unterschriebenen Aufrufes zu einem Aufstand gegen Massenkommunikationsmittel, ohne jedoch zu sagen welche genau er damit meint:

Und so rufen wir weiterhin auf zu »einem wirklichen, friedlichen Aufstand gegen die Massenkommunikationsmittel, die unserer Jugend keine andere Perspektive bieten, als den Massenkonsum, die Verachtung der Schwächsten und der Kultur, den allgemeinen Gedächtnisschwund und die maßlose Konkurrenz aller gegen alle.«

Es bleibt, daß der politisch Interessierte nichts wirklich Neues erfährt, und ob er die lethargische Masse wirklich wachrütteln kann, darf bezweifelt werden.

Ein Kommentar

  1. […] die von Schmidt-Salomon geforderte Reformbewegung lautet daher, in Anspielung auf das Pamphlet „Empört Euch!“ von Stéphane Hessel: Entblödet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.