Weiße Mathematik

Bücherverbrennung wird wieder salonfähig, Fahrenheit 451 war eigentlich als dystopischer Science Fiktion Roman gedacht, nicht als Handbuch, aber zum Glück gibt es ja keinen Rassismus gegen Weiße.


Bestimmt hat sie nur vergessen zu erwähnen, daß man die Geschichtsbücher verbrennen sollte bevor sie gelesen werden, sonst liefe man Gefahr zu erfahren, daß das mit den Bücherverbrennungen in der Vergangenheit keine so gute Idee war.

Die Dame hat einen Dr., somit stellt sich die Frage, welche Mathematik sie verwendet hat, wenn keine „Weiße“? Vielleicht war es auch schwarze Magie, die ihr den Dr. eingebracht hat. Wie unterscheidet sich weiße Mathematik von andersfarbiger und wie viele Mathematiken gibt es? Jüdische Physik gab es in der Vergangenheit auch schon einmal, war auch keine gute Idee. Hätte Dr. Kimya Nuru Dennis nicht konsequenterweise auf ihren Dr., auf den sie ziemlich stolz zu sein scheint, verzichten müssen, schließlich ist es „weiße Wissenschaft“? Ob ihr überhaupt klar ist, daß Twitter auch weißes Teufelszeug ist?

Was aber hier langfristig wirklich besorgniserregend ist, sind die ersten beiden Sätze, in denen sie behauptet sie unterweise Schulrektoren und empfehle denen das Verbrennen von Büchern.

Ein Kommentar

  1. Bill Miller sagt:

    Und dann heißt es, die „Rechten“ seien die Faschisten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.