SPD-Vorsitz: 6 – 3 = 5

Die SPD hat auf dem Bundesparteitag nicht nur die Vorsitzenden Saskia Esken (75,9%) und Norbert Walter-Borjans (89,2%), sondern auch deren Stellvertreter gewählt. Das Verfahren verlief gemnäß der üblichen sozialistischen Mathematik: 6 – 3 = 5, so das es nun fünf Stellvertreter gibt.

Mit dem Ausbau der Führungsposten hatte die SPD-Spitze zuvor verhindert, dass es auf dem Parteitag zu einer Kampfabstimmung zwischen Juso-Chef Kevin Kühnert und Arbeitsminister Hubertus Heil kam.
[…]
Ursprünglich war eine Reduzierung der Vizeposten von sechs auf drei vorgesehen gewesen – allerdings gab es für einen der drei vorgesehenen Plätze zwei Kandidaten, nämlich Heil und Kühnert. Zudem schien fraglich, ob die vorgeschriebene Frauenquote im Parteipräsidium eingehalten werden würde. Daher wurde der Vorschlag am Freitag auf fünf Stellvertreter geändert.

Das Verfahren der Wahl zeigt eines der Probleme in der SPD. Zunächst ist die Auswahl zwischen mehreren Optionen Sinn und Zweck einer Demokratie, somit etwas völlig Normales. Daß man nun beiden einen Platz gegeben hat ist nichts Anderes, als das Weglaufen vor dringend notwendigen Richtungsentscheidungen. Man möchte ein Sowohl-als-auch.

Das Zweite ist der fixierte Blick auf die Frauenquote, der genau zeigt wie es bei den Grünen schon lange läuft und in Zukunft, geht es nach dem Willen der Genderfraktion, überall laufen soll, Entscheidungen werden nicht an der Qualifikation ausgerichtet, sondern an einem für die Position völlig irrelevanten Merkmal, hier dem Geschlecht. Allerdings kennt man auf einmal wieder nur zwei Geschlechter, wiewohl man sonst immer lauthals für die Anerkennung eines Dritten Geschlechts eintritt, wobei die Frage wie das jeweilige Geschlecht des Kandidaten überhaupt bestimmt wird ausgeklammert wird. Doppelmoral eben, aber irgendwie muss man ja über die 5%-Hürde zu den 4,9% gelangen.

Die Ergebnisse der Stellvertreterwahl im Überblick:
Hubertus Heil 70,0;%
Kevin Kühnert 70,4%
Klara Geywitz 76,8%
Anke Rehlinge 74,8%
Serpil Midyatli 79,8%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.