Warum wir die Klimaerwärmung brauchen: Zum Schaukeln

Der Bundestag hatte vor einigen Jahren beschlossen ein Freiheits- und Einheitsdenkmal, was eigentlich zum heutigen Tag der Deutschen Einheit eröffnet werden sollte, zu errichten. Den Gestaltungsentwurf gewann damals die merkwürdige aber teure Idee einer übergroßen und funktionierenden Edelstahlwippe vor dem heutigen Humboldt-Forum, dem Nachbau des früheren Stadtschlosses, zu errichten. Wahrscheinlich als Symbol dafür, daß sich die Bürger in diesem Lande nicht nur verschaukelt vorkommen sollen, sondern das Gefühl ganz real nachempfinden können sollen. Nun ist aus dem Bau wieder noch nichts geworden, kennen wir ja vom Flughafen, weil — wenn ich den RBB richtig verstanden habe — es denen offenbar an heißen Schweißerinnen fehlt.


Die Unterkünfte in zentraler Lage mit vortrefflicher Verkehrsanbindung für die Fledermäuse sind gesichert, aber ach es fehlt an Schweißer:innen, es ist ja Freiluftdenkmal, also draußen nicht innen und die können wohl nur dann schweißen wenn es warm ist, sonst friert ihnen vermutlich das Feuer am Stahl fest. Da kommt die Klimaerwärmung doch gerade recht finde ich. Das mit dem Materialengpass sehe ich nicht als so gravierend an, denn wir haben ja jetzt ein hundert Kilometer beste aber ungenutzte Edelstahlröhren am Grund der Ostsee liegen, Robert Habeck wollte Gasleiltungen ohnehin rückbauen, die müssten jetzt nur noch gehoben werden. Sicherlich wären die Amerikaner mit ihrem großen Boot da ein wenig behilflich, die kennen sich ja im Terrain recht gut aus?

2 Kommentare

  1. Bill Miller sagt:

    Neues Layout?
    Hm …
    Für so einen Erzkonservativen wie mich gewöhnungsbedürftig.

  2. Sehr unfreiwillig und ärgerlich! Eigentlich sollte nur als letzter Schritt meiner mehrjährigen Umbauarbeiten bei meiner EDV auch das Blog auf einen Markdowneditor umgestellt werden. Normalerweise eine 2-min-Angelegenheit. Der Markdowneditor läuft jetzt zwar auch problemlos, aber dabei ist auch das Layout irgendwie flöten gegangen. Warum kann ich derzeit nicht sagen, denn das Zurückspielen der Sicherungskopien stellt nicht wieder den Ausgangszustand her. Es ist halt auch nur ein Teilselbsthosting, ich habe somit nicht vollen Zugriff auf alles. Auf einem rein privaten Zweitblog hatte der neue Markdwoneditor keinen Einfluss. Fehlersuche dauert jetzt wahrscheinlich und Reparatur länger.

    Hinzu kommt, das Design war um die 10 Jahre alt, muss also jetzt an die neue Technik angepasst werden. Bei WordPress macht das aber alles keinen Spaß und ich will mir daher auch die Arbeit leichter machen, sonst bin ich nur noch damit beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.