Biden will Rassistin im Justizministerium

Biden will Rassistin im Justizministerium

Vor drei Tagen hatte der designierte US-Präsident Joe Biden sein Coronaviruspandemiehilfsmaßnahmenprojekt angekündigt, welches kleinen Betrieben je nach Geschlecht, Herkunft und Rasse unterschiedliche Hilfen zukommen lassen soll. Mit anderen Worten Rassismus und Sexismus pur. Daß dies kein Unfall war zeigt die nächste Aktion von ihm und seinem Stab. Die Juristin Kristin Clark soll im Justizministerium die Abteilung für Menschen- und Bürgerrechte übernehmen. Sie ist der Auffassung, daß Schwarze grundsätzlich geistig und körperlich überlegen seien, weil sie unfähig seien Melanin zu produzieren, da ihre Zirbeldrüsen funktionsunfähig oder verkalkt seien. Dieser biologische Unsinn, sie verwechselt übrigens das Hormon Melatonin mit dem Pigment Melanin erinnert entfernt an Annalena Baerbock, nach deren Meinung es auch Batterien ohne Kobolde gäbe.

Die Ideen von Kristin Clarks sind wiederum auch kein Einzelfall. Die Mitbegründerin der von den Demokraten hofierten rassistischen Black-Lives-Matter-Bewegung (BLM), Yusra Khogali, ist der Meinung, daß Weißsein nicht-menschlich sei, es sei ein „rezessiver genetischer Defekt“, alles bedingt durch den Mangel an Melanin so ihre Begründung:

Yusra Khogali über den genetischen Defekts Weißseins

Was ich mich bei all dem Frage ist, warum diese ach so überlegende schwarze Rasse mit ihrer herausragenden Kultur nichts auf die Reihe bekommt. Fast einen ganzen Kontinent, fruchtbar und reich an Bodenschätzen, für sich allein, aber praktisch keinerlei erkennbare zivilisatorische Fortschritte völlig unabhängig vom Gebiet über Jahrtausende. Nach dem Ende der Kolonialzeit haben sie trotz ihrer geistigen und körperlichen Überlegenheit weitgehend nicht einmal politische stabile Länder hinbekommen. Vielleicht ein Zuviel Melanin oder gar Melatonin? Und solche Leute wollen in den Industrienationen das Sagen haben. Schöne Aussichten sind das.

Was verspricht man sich eigentlich hier wie dort davon, daß man die Dümmsten und Unqualifiziertesten in Führungspositionen setzt? Wie stellt man sich eine funktionierende Gesellschaft eigentlich vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.