Tag Archiv für Black-Lives-Matter

Grüne Doppelmoral Katharina Schulze: Prävention und Repression müssen Hand in Hand gehen

Eben noch hatte ich die Aufforderung der grünen Bundestagsabgeordneten Saskia Weishaupt zum Aerosolpimentieren und Niederknüppeln von Querdenkern erwähnt, kommt jetzt die bayrische, grüne Landtagsabgeordnete Katharina Schulze daher, das ist die, die es stolz „als Quotenfrau aus eigener Leistung geschafft hat“ und schlägt mit geübter grüner Doppelmoral in dieselbe Kerbe: Weiterlesen

Minneapolis behält Police Department

Während der Rassenunruhen in Minneapolis (USA) und dem Tod des kriminellen Drogensüchtigen George Floyd — offiziell war es Mord durch den Polizeibeamten Derek Chauvin, aber die Wahrheit liegt deutlich näher bei akzidentellem Suizid durch Drogenabusus („I can’t breath“, nicht überraschend bei Genuss des Opioids Fentanyl) — kam von Black-Lives-Matter (BLM) und anderen linksextremen Gruppen die Forderung auf das lokale Police Department aufzulösen.

Weiterlesen

Biden will Rassistin im Justizministerium

Biden will Rassistin im Justizministerium

Vor drei Tagen hatte der designierte US-Präsident Joe Biden sein Coronaviruspandemiehilfsmaßnahmenprojekt angekündigt, welches kleinen Betrieben je nach Geschlecht, Herkunft und Rasse unterschiedliche Hilfen zukommen lassen soll. Mit anderen Worten Rassismus und Sexismus pur. Daß dies kein Unfall war zeigt die nächste Aktion von ihm und seinem Stab. Die Juristin Kristin Clark soll im Justizministerium die Abteilung für Menschen- und Bürgerrechte übernehmen. Sie ist der Auffassung, daß Schwarze grundsätzlich geistig und körperlich überlegen seien, weil sie unfähig seien Melanin zu produzieren, da ihre Zirbeldrüsen funktionsunfähig oder verkalkt seien. Dieser biologische Unsinn, sie verwechselt übrigens das Hormon Melatonin mit dem Pigment Melanin erinnert entfernt an Annalena Baerbock, nach deren Meinung es auch Batterien ohne Kobolde gäbe. Weiterlesen

„Wir lehnen jeden Staat ab.“

Die linken Sturmtruppen haben ihr Manifest für 2021 auf Indymedia (Archiv) veröffentlicht. Beim Lesen diese Gewaltaufrufs sollte man sich jeden Augenblick vergegenwärtigen, daß diesen Linksterroristen anstatt sie auszutrocknen und zu bekämpfen finanzielle Mittel aus Steuergeldern, überwiegend aus SPD-geführten Ministerien und verwandten Stellen, zufließen und ideologische Unterstützung von SPD, SED alias Die Linke sowie den Grünen erhalten und natürlich direkt aus dem linken Staatsfunk. Weiterlesen

Portland: Antifa greift Demkokratensitz an

Am Tag der Präsidentschaftswahl der USA schrieb ich, daß die Linken keineswegs an der Person Joe Biden interessiert seien und sich für ihn begeisterten (das tut nur unsere verachtenswerte Politkaste und einige von unserem Staatsfunk), sondern ausschließlich den willensstarken Präsidenten Donald Trump unter allen Umständen loswerden werden wollen, weil sie nur mit einem schwachen, beeinflussbaren Präsidenten ihr zerstörerisches Werk fortsetzten können. Nun zeigt sich bereits jetzt — Joe Biden ist noch nicht einmal inauguriert —, daß ich wohl recht hatte. Weiterlesen

Heissa heut’ ist Wahltag

Ein paar besinnliche Gedanken zum Tag der Entscheidung da es jetzt wirklich spannend wird, denn heute ist Wahltag für den Präsidenten der USA. Wer wird die Wahl zum 46. Präsidenten für sich entscheiden können, der derzeitige Amtsinhaber Donald Trump oder Joe Biden? Weiterlesen

Kritiker an die Wand stellen

Der im Juni 2015 zurückgetretene Chef von Twitter, Dick Costolo, hat auf Twitter seinen Gedanken freien Lauf gelassen: Er möchte in der kommenden Revolution politische Gegner an die Wand stellen. Weiterlesen

Orthodoxer Marxismus prägnant definiert

Felix S. Schulz, selbsternannter Transatlantifant und Adlatus vom Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich hat, in einem der seltenen lichten Augenblicke die Vorgehensweise des Marxismus’ in einem Tweet überaus prägnant und vollständig ausformuliert: Weiterlesen

Joe Biden, Kamala Harris und Geoge Soros

Ich frage mich schon einige Zeit, welchen Zweck die Demokraten mit Joe Biden als Kandidat eigentlich verfolgen. Jetzt bin ich mir sicher: Wahlbetrug. Weiterlesen

Willkommen im World Wide Web of Apartheit

Nachdem Uber Eats angefangen hatte bei von Schwarzen geführten Unternehmen die Liefergebühren zu erlassen, macht nun Google Nägel mit Köpfen und führt auf freiwilliger Basis eine Markierung, bestehend aus einem schwarzen Herz in einem mit drei orangefarbenen Streifen gefüllten Kreis auf Googlemaps für von Schwarzen geführte Unternehmen ein („Black owned“). Ein Negerherz als Äquivalent zum Judenstern. Weiterlesen