Noch mehr Rohrbomben

Neulich hatten wir die Rohrbombenexplosion in dem Schöneberger Hinterhof in Berlin, verursacht durch einen Linksextremisten, der sich u.a. in einem senatsfinanzierten Projekt gegen Rechte engagiert, bei der es sofort Festnahmen gab. Heute gibt Staatsanwaltschaft weitere Details dazu bekannt: Es wurden neun weitere Rohrbomben gefunden.


Zu dem Festgenommenen einem der Beteiligten, Claudio C., gibt es unter Mediale Pfade (Archivlink) einen passenden Lebenslauf:

Claudio C▉▉▉▉ hat an der Freien Universität Berlin Politikwissenschaft (M.A.) mit den Schwerpunkten Rechtsextremismus und -populismus, Soziale Bewegungen und Ideengeschichte studiert und seine Abschlussarbeit zum Auftreten Rechtsextremer im Internet verfasst. Hauptsächlich befasst er sich seitdem mit rechtsextremen Erscheinungsformen, Strategien und Akteur*innen sowie mit Antisemitismus. Seit 2019 betreut er bei mediale pfade das Projekt “AntiAnti” mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismus, seit Anfang 2020 begleitet er als medienpädagogische Leitung zusätzlich das Kooperationsprojekt mit ufuq.de: “kiez:story – ich sehe was, was du nicht siehst”.

WERDEGANG

2018 Freier Mitarbeiter bei Berlin gegen Nazis (zwei Monate)
2018 – 2019 Erst Praktikant, dann Freier Mitarbeiter bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
2017-2018 Referent im Allgemeinen Studierendenausschuss an der Freien Universität Berlin (Schwerpunkt Rechtsextremismus)
2016 – 2019 Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin (M.A.)
2012 – 2016 Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin (B.A.) mit Auslandsjahr an der Universidad Complutense Madrid (Spanien)

Als geschichtsinteressierter Politikwissenschaftler kennt er natürlich den preußischen General Carl von Clausewitz: „Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ und bei den Linksextremen ist man ohnehin schon immer der Auffassung gewesen „Antifa ist Handarbeit“.

Der Staat, vertreten hauptamtlich durch die mitregierende SPD, Die Grünen und die SED alias Die Linke züchtet über die Programme gegen Rechts eine neue RAF, Antifa genannt, heran, doch diesmal handelt es um sich Staatsterrorismus! Mordfantasien gegen Vermieter gab ja auch erst kürzlich, da passen auch die Rohrbomben gut ins Bild. Deshalb auch die Forderung von Renate Künast nach einer dauerhaften Finanzierung für Antifa-Gruppen.

2 Kommentare

  1. Info sagt:

    Claudio c ist nicht der verhaftet. Medien haben das korrigiert.

  2. @Info
    Ich habe es nun präzise formuliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.