Tag Archiv für Linksextremismus

Problemfall: Professoren mit deutscher Staatsbürgerschaft

Vor Kurzem wurde von 70 Professoren aus verschiedenen Universitäten und Fachrichtungen das „Netzwerk Wissenschaftsfreiheit“ gegründet. Ihr Manifest ist im Wesentlichen ein Aufruf eine zunehmende Beschädigung der Freiheit von Forschung und Lehre abzuwehren. Es soll hier aber nicht um das Netzwerk an sich gehen, sondern um die Präsentation des Netzwerks durch die Süddeutsche Zeitung mit ihrem Artikel darüber. Weiterlesen

Noch mehr Rohrbomben

Neulich hatten wir die Rohrbombenexplosion in dem Schöneberger Hinterhof in Berlin, verursacht durch einen Linksextremisten, der sich u.a. in einem senatsfinanzierten Projekt gegen Rechte engagiert, bei der es sofort Festnahmen gab. Heute gibt Staatsanwaltschaft weitere Details dazu bekannt: Es wurden neun weitere Rohrbomben gefunden. Weiterlesen

Linke Uninformiertheit

Letzte Woche hatten Linksextremisten auf Indymedia (Archivlink) zu einem ihrer „beliebten“ Besuche aufgerufen, diesmal bei Beatrix von Storch (AfD). In der langen Erklärung wird einmal mehr klar, daß die Linken selber nicht mehr durchblicken. Weiterlesen

Vermieterschweine und Jungliberale erschießen

Wieder einmal hat ein SPD-Mitglied seinen politischen Fantasien auf Twitter freien Lauf gelassen. Diesmal ist es Bengt Rüstemeier, Mitglied des erweiterten Landesvorstandes und sowohl Jurastudent an, als auch Senator der HU-Berlin. Immer wieder taucht in solchen Zusammenhängen auch die HU-Berlin auf, die linke Kaderschmiede der DDR und bis heute ein Brutstätte des Linksextremismus. Weiterlesen

Linkes Bombenbasteln

In einem Berliner Hinterhof explodiert eine Bombe und festgenommen werden kurz danach zwei Männer mit Engagement in einem vom Berliner Senat finanzierten Verein gegen Rechtsextremismus. Was herrscht in Berlin für eine Regierung? Rot-Rot-Grün! Weiterlesen

Die Geister die ich rief …: Farbanschläge auf SPD-Parteibüros

Gestern wurden drei SPD-Parteibüros in Pankow, Neukölln und Lichtenberg mittels Farbattacken angegriffen und alles was Franziska Giffey (SPD), dazu einfällt ist, daß die Angriffe feige und roh seien: Weiterlesen

„Wir lehnen jeden Staat ab.“

Die linken Sturmtruppen haben ihr Manifest für 2021 auf Indymedia (Archiv) veröffentlicht. Beim Lesen diese Gewaltaufrufs sollte man sich jeden Augenblick vergegenwärtigen, daß diesen Linksterroristen anstatt sie auszutrocknen und zu bekämpfen finanzielle Mittel aus Steuergeldern, überwiegend aus SPD-geführten Ministerien und verwandten Stellen, zufließen und ideologische Unterstützung von SPD, SED alias Die Linke sowie den Grünen erhalten und natürlich direkt aus dem linken Staatsfunk. Weiterlesen

Bei den FLINT*-Stones

Mir ist jetzt klar geworden, weshalb es in der Liebigstraße 34 gebrannt hat: Das war ein Hausprojekt für FLINT*-Personen.

Vor gut zwei Wochen wurde das Flint*-Hausprojekt von der Polizei geräumt. Was ist aus den Bewohner*innen geworden?

Man stelle die FLINTs vor, wie sie da stoned rumliegen. Da muss es ja bei den geringsten Reibereien zum Funkenschlag kommen, daher auch das Sternchen. Damals bei den Feuersteins passierte das nicht, da war halt alles aus Stein und in jedem Falle waren die Feuersteins deutlich zivilisierter als das was sich in diesen Linken Pseudoprojekten tummelt. Weiterlesen

Fridays for Future und der Feminismus

Daß Fridays for Future eine zutiefst linke, von der Realität abgekoppelte Bewegung meist gut situierter Kinder und junger Erwachsener, weit überwiegend mit formal hoher (Schul-)bildung, ist, sollte sich bis dato schon herumgesprochen haben. Nun wächst auch offiziell zusammen was zusammen gehört, Fridays for Future Frankfurt macht sich offen gemein mit kriminellen (queer-feministischen) Hausbesetzern. Weiterlesen

Linkes Eigentor

Für Linksgrüne eine echte íntellektuelle Herausforderung zu verstehen, daß man zur Durchsetzung des Rechts gegen Hausbesetzer und Schwerkriminelle und gegen ihre Gewaltausbrüche hunderte von Polizisten benötigt. Verstehen die nicht.