Tag Archiv für Nancy Faeser

Robert Habeck warnt vor Hungersnot

Wie die Annalen Lauterbachus zu berichten wissen hat die Meisten ja schon das Coronavirus hinweggerafft, die haben es also hinter sich. Für den überlebenden Rest wird jetzt richtig hart, denn sie haben zum großten Teil grüne Politik gewählt. Nun stellt sich für sie die Frage, ob man sie an Affenpocken sterben oder verhungern. Weiterlesen

Nancys Wahnwelt (IV): Notfallvorsorge doch überflüssig

Anfang Mai hatte ich sarkastisch gefragt ob Bundesinnenministerin Nancy Faeser unter die rechten Verschwörungstheoretiker gegangen sei, weil sie nicht nur auf die allgemeine Wichtigkeit des Zivilschutzes hingewiesen hat, sondern auch die einzelnen Bürger angehalten hatte zu Hause einen Notvorrat zu haben. Jetzt, drei Wochen später, hat sie wohl ihren Fehler eingesehen oder wurde von der Partei auf Linie gebracht, nun ist sie der gegenteiligen Auffassung: Weiterlesen

Nancys Wahnwelt (III): Heimat

Ein weiteres Mal zeigt sich, daß unsere linksextreme Bundesinnenministerin Nancy Faeser in einer Wahnwelt lebt, die nur geringe Berührungspunkte mit der Realität aufweist. In meinem vorigen Artikel „Grüner Neo-Lyssenkoismus?“ hatte ich mehr nebenbei erwähnt, daß Linke Begriffe gern umdefinieren.

Das was heute „Nazis“ sind waren damals in der Sowjetunion die Kulaken, ursprünglich eine Bezeichnung für wohlhabende Bauern, marxismustypisch aber bald entgrenzend zum „Ausbeuter“ umgedeutet.

Wie zur Bestätigung kommt nun Nancy Faeser ganz offen daher und möchte den Begriff „Heimat positiv umdeuten“: Weiterlesen

Nancys Wahnwelt (II)

Mal wieder echter ein Faeser: Putin destabilisiere die deutsche Gesellschaft. Das hat der gar nicht nötig, das erledigen wir zu Gänze selber. Weiterlesen

Nancys Wahnwelt

Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat ein weiteres Mal offenbart, daß sie in einer Wahnwelt lebt und keine Beziehung mehr zu der Realität in diesem Land hat. Weiterlesen

Nancy Faesers Verständnisproblem von Grundrechten

Jetzt geht die linksextreme Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) schamlos dazu über, die verbriefen Grundrechte im Grundgesetz offen mit Ansage zu ignorieren, denn sie meint: Weiterlesen

Nancy Faeser eine rechte Verschwörungstheoretikerin?

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat heute in einem Interview ziemlich merkwürdige Ratschläge gegeben, zumindest für linksextreme Politikerin: Weiterlesen

Erneut bedauerlicher Todesfall in Berlin

Die Suizide bei migrantischen Flüchtlingen in Berlin werden auch immer blutiger, denn erneut hat sich ein Todesfall ereignet: Clanmitglied Mohammed R. ist auf den ausgelassenen „Neuköllner Maitagen“ in der Hasenheide mehrmals in ein Messer gelaufen, ähnlich wie schon sein Bruder vor einigen Jahren, der sich in die ballistische Flugbahn eines stark beschleunigten Metallkörpers begeben hatte. (RBB) Weiterlesen

Hiobsbotschaft für Fußballfreunde

Liebhaber des runden Leders, welches in das Eckige muss, müssen jetzt sehr, sehr tapfer sein, denn für sie gibt es ausgesprochen schlechte Nachrichten. Selbst ich, als jemand, der Fußball nicht das Geringste abgewinnen kann, versichere Euch, selbst unter Berücksichtigung der Tatache, daß sehr viele von Euch eine große Ḿitschuld an den Ereignissen tragen, denn ihr wolltet es so, mein allertiefstes Mitgefühl: Die EM ist gelaufen, und vermutlich nicht nur die. Schluss, Ende, Aus mit dem Fussball, gespielt von richtigen Fussballern. Weiterlesen

Anfang vom Ende des Wokeness-Freibriefs?

Bloomberg berichtet, vom Verbot des Hissens der Regenbogenflagge während des Pride-Monats auf dem Fírmengelände außerhalb der Büros bei Exxon Mobil Corp. Ein Sturm der Entrüstung der Angestellten in Houston war das Ergebnis. Nicht nur das, Exxons Flaggenrichtlinie wurde dergestalt abgeändert, daß generell das Zeigen von Flaggen „mit externen Positionen“ außerhalb der Büros untersagt ist. Damit sind bspw. auch Flaggen zu BLM (Black-Lives-Matter) untersagt. Ein kleines Zugeständnis gab es jedoch: Eine Regenbogenflagge, die die LGBTQ-Angestellengruppe repräsentiert ist erlaubt, sofern das Exxon-Firmenlogo nicht prominent hervorgehoben ist. Weiterlesen