Tag Archiv für #MeToo

Grautöne

Die Genderpostille Zeit wirft in einem Artikel die Frage auf, ob die Selbsttötungen der US-Filmproduzentin Jill Messick und des schwedischen Theaterregisseurs Benny Fredriksson eine Folge der #MeToo-Debatte, ausgelöst durch den Weinstein-Skandal, sind. Im Verlaufe des Artikels wird richtigerweise festgestellt, daß die Welt nicht nur in schwarz und weiß zerfällt, sondern es auch Grautöne gibt und das man bei solchen Debatten auch Gegenstimmen zu Wort kommen lassen soll. Weiterlesen

Aiman Mazyek und die fehlgeleitete Diskussion

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, empfindet die Diskussion in Deutschland über Übergriffe auf Frauen als fehlgeleitet, denn schließlich gäbe es überball Täter. Weiterlesen

Menstruationbsblutkunst

In der Stockholmer U-Bahn gibt es derzeit eine Ausstellung von Plakaten mit Strichzeichnungen eislaufender, menstruierender Frauen von Liv Strömquist zu sehen: „Enjoy menstruation, even on the subway“ (Deutschlandfunknova, taz, The Guardian, Video, 4 min). Weiterlesen